Stadtgespräch

Nach Corona-Pause

Die Feuerwehr startet wieder mit Lehrgängen

Nach einer coronabedingten Pause startet die Wunstorfer Feuerwehr wieder mit den Ausbildungen zur Feuerwehrfrau oder zum Feuerwehrmann. Auch die Jüngeren dürfen ab sofort wieder Blaulichtluft schnuppern.

Feuerwache Wunstorf
Feuerwache Wunstorf | Foto: Daniel Schneider

Wunstorf (red). Am vergangenen Freitag begann in Wunstorf wieder die Ausbildung zur Feuerwehrkraft, die sogenannte Truppmannausbildung bei der Stadtfeuerwehr. Anfang des Jahres war der Lehrgang pandemiebedingt abgebrochen worden und hatte seitdem pausiert – nun aber können wieder neue Feuerwehrleute ausgebildet werden. Die Ausbilder haben jedoch doppelte Arbeit – denn zum Hygienekonzept gehört, dass die Teilnehmer praktisch in zwei Lehrgänge aufgeteilt werden.

Tag der offenen Tür bei der Feuerwehr Wunstorf
Gelerntes wird später in Übungsdiensten vertieft, wie hier die Rettung eines eingeklemmten Unfallopfers (Archivbild) | Foto: Daniel Schneider

Auch der Nachwuchs „trainiert“ wieder

Auch für die Kinder- und Jugendfeuerwehr endet die Corona-Zwangspause, denn auch beim Feuerwehrnachwuchs ruhten die Aktivitäten in den vergangenen Monaten. Gestern begannen für deren 232 Mitglieder hier wieder die regelmäßigen Dienste. Stadtjugendwart Sebastian Thies hat dazu mit der Führungsebene ein umfangreiches Hygienekonzept erarbeitet, das u. a. Kleingruppen beinhaltet. Die Betreuer in allen Ortsfeuerwehren freuen sich schon darauf, endlich wieder „ihre Kids“ zu sehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"