Die Smartbench ist kurz weg

Seit genau einem halben Jahr steht die „Smartbench“ am Marktplatz in Wunstorf. Nun ist sie verschwunden – aber nur vorübergehend.

Ganz neue Aussichten, wenn Historie auf Moderne trifft: Die Stadtkirche spiegelt sich in der Smartbench | Foto: Daniel Schneider

Wunstorf (red). Die Solarladebank für Handys an der Stadtkirche wurde heute abgebaut. Doch die Demontage ist nur vorübergehend, Ende nächster Woche wird sie voraussichtlich wieder am gewohnten Platz stehen.

Der Grund für die Abwesenheit des Stadtmöbels ist eine turnusmäßige Wartung, wie Stadtsprecher Alexander Stockum der Auepost mitteilte. Während der Wartung wird insbesondere die Stromversorgung überprüft. Der über die Sitzfläche erzeugte Solarstrom wird in der Smartbench in Akkus gespeichert.

Vier Akkus speichern die Sonnenenergie | Foto: Daniel Schneider

Während der Wartungsphase fehlt somit auch der in der Bank integrierte WLAN-Accesspoint; das freie WLAN rund ums Rathaus wird dadurch jedoch nicht wesentlich beeinträchtigt, da das Netz an dieser Stelle durch den Frei-Funk vom Rathaus aus gut abgedeckt wird. Somit steht lediglich die Lademöglichkeit für Handys derzeit nicht zur Verfügung.

- Anzeige -
Werben auf auepost.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.