Die Stadt sagt dan­ke für Spen­den zuguns­ten Flücht­lin­gen

Seit Sep­tem­ber 2015 gibt es ein von der Stadt Wunstorf ein­ge­rich­te­tes Spen­den­kon­to, das Flücht­lin­gen in Wunstorf zugu­te kommt. In einem Jahr kam so ein mitt­le­rer vier­stel­li­ger Betrag zusam­men, mit dem unbü­ro­kra­tisch gehol­fen wer­den kann. Bis­her wur­de das Geld vor allem im Umfeld des Deutsch­un­ter­richts ver­wen­det.

Flüchtlingskinder beim Picknick | Foto: Die Johanniter
Flücht­lings­kin­der beim Pick­nick | Foto: Die Johan­ni­ter

Die Stadt möch­te sich herz­lich bei allen Ein­zah­le­rin­nen und Ein­zah­lern für ihre finan­zi­el­le Unter­stüt­zung der Flücht­lin­ge in Wunstorf bedan­ken. Auf das seit knapp einem Jahr bestehen­de Kon­to wur­den bis­lang über 5.300 Euro von Spen­dern ein­ge­zahlt.

Geld wird zusätz­lich ver­wen­det

Der Stadt ist es wich­tig, klar­zu­stel­len, dass die Spen­den­gel­der nicht dafür genutzt wer­den, den kom­mu­na­len Haus­halt zu ent­las­ten. Das Geld wird viel­mehr dazu ver­wen­det, im Ein­zel­fall beson­de­re Unter­stüt­zung zu ermög­li­chen, wenn dies not­wen­dig ist. Das kann der Fall sein, wenn der Gesetz­ge­ber für der­ar­ti­ge Fäl­le kei­ne Leis­tun­gen vor­ge­se­hen hat. So wur­den z. B. Bus­fahrt­kos­ten für Flücht­lin­ge über­nom­men, die in den Ort­schaf­ten woh­nen, aber die von der Stadt Wunstorf initi­ier­ten Sprach­kur­se in der Kern­stadt besu­chen wol­len. Auch Unter­richts­ma­te­ri­al für die­se Kur­se konn­te so ange­schafft wer­den.

Deutsch­ler­nen hat Prio­ri­tät

Inzwi­schen wur­de rund die Hälf­te der gesam­mel­ten Spen­den­gel­der aus­ge­ge­ben. Gro­ßer Bedarf an Lern­ma­te­ri­al besteht jedoch noch in den Wunstor­fer Schu­len. Hier gestal­tet es sich teil­wei­se als sehr schwie­rig, Kin­dern aus den unter­schied­li­chen Her­kunfts­län­dern die deut­sche Spra­che zu ver­mit­teln. Flücht­lings­kin­der, die Deutsch teil­wei­se oder gar nicht beherr­schen, benö­ti­gen beson­de­re Hil­fe­stel­lun­gen, um dem Lern­stoff in den Schul­fä­chern fol­gen zu kön­nen.

Zur Opti­mie­rung und Ver­ein­fa­chung wäre es hilf­reich, wenn digi­ta­le Medi­en in den Schu­len durch Spen­den­mit­tel beschafft wer­den könn­ten. Die­se wür­den dann je nach Bedarf den ein­zel­nen Schu­len zur Ver­fü­gung gestellt, so dass sie dort von den Ler­nen­den genutzt wer­den könn­ten.

Wer wei­ter­hin spen­den möch­te, kann dies über das Kon­to der Stadt­spar­kas­se Wunstorf tun. IBAN: DE20 25152490 0044400000, BIC: NOLADE21WST.


Copy­right © 2016 Wunstor­fer Auepost. Tex­te und Fotos sind urhe­ber­recht­lich geschützt. Wei­ter­ver­wen­dung nur mit Geneh­mi­gung der Redak­ti­on.
- Anzeige -
Andreas Balleier Fotografie

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.