Steinhuder Meer

Diebe stehlen Außenborder eines Fahrgastschiffes

Beim Vorhaben, den Antrieb eines Fahrgastschiffes zu stehlen, kamen die Diebe nicht weit: der Motor war zu schwer.

Ein Fahr­gast­schiff auf dem Stein­hu­der Meer mit Außen­bord­an­trieb (Sym­bol­bild) | Foto: Dani­el Schnei­der

Wunstorf (red). Wie die Poli­zei Wunstorf heu­te mit­teil­te, ver­such­ten Die­be irgend­wann in den letz­ten zwei Tagen, einen Außen­bord­mo­tor eines Per­so­nen­gast­schif­fes auf dem Stein­hu­der Meer zu steh­len. Zwi­schen Diens­tag, 17 Uhr, und Mitt­woch, 7.30 Uhr, müs­sen die bis­lang unbe­kann­ten Täter den Außen­bor­der eines Per­so­nen­gast­schif­fes abmon­tiert haben. Das betrof­fe­ne Schiff ver­kehrt auf dem Stein­hu­der Meer und war direkt an der Mole Ufer­pro­me­na­de fest­ge­macht.

Weit kamen die „Pira­ten“ aber nicht mit der Beu­te: Wahr­schein­lich wegen des hohen Gewichts des Außen­bor­ders schei­ter­te der Abtrans­port: Der Motor lag nur ca. 100 Meter ent­fernt – die Täter hat­ten ihn auf dem Weg lie­gen las­sen.

My loca­ti­on
Rou­ten­pla­nung star­ten

Transportereinbruch in der Kernstadt

Erfolg­rei­cher waren Die­be in der Nacht von Diens­tag auf Mitt­woch in der Bar­ne: Dort wur­den zwei Trans­por­ter auf­ge­bro­chen. Der eine stand in der Lud­wig-Rich­ter-Stra­ße, der ande­re war Am Hasen­pfahl geparkt. Aus bei­den Fahr­zeu­gen stah­len die Täter Werk­zeu­ge.

Die Wunstor­fer Poli­zei bit­tet um Hin­wei­se, wenn Zeu­gen Ver­däch­ti­ges beob­ach­tet haben soll­ten.

- Anzeige -
Buchhandlung Weber
2 Kommentare
  1. Basti g. sagt

    Es wird auch immer ver­rück­ter man­che wis­sen ein­fach nicht wei­ter und wol­len sich an ande­ren berei­chern ! Kann dazu nur sagen geht arbei­ten und nicht spa­zie­ren und wenn ihr kei­ne arbeit fin­det stellt euch vorn spie­gel und schaut euch an viel­leich fin­det ihr den feh­ler aber beklaut nicht men­schen die mit dem Mate­ri­al ehr­li­ches Geld ver­die­nen möch­ten ! Trau­ri­ges Land

  2. Grit Decker sagt

    Tja Jungs, da habt ihr euch mäch­tig selbst ans Bein gepi***!“

    Sor­ry für die für mich doch eher unty­pi­sche def­ti­ge Aus­drucks­wei­se.
    Hier erlau­be ich mir die Aus­nah­me von der Regel und zitie­re den mir ein­schies­sen­den ers­ten Gedan­ken.
    „Dumm gelau­fen“ trifft’s genau­so- mit bes­se­rem Niveau.
    Letz­ten Endes läuft’s auf’s Sel­be raus und macht für mein durch­aus scha­den­freu­di­gen Grin­sen kei­nen Unter­schied -*ganz brei­tes Grin­sen*…

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.