Goldschmuck verschwunden

Einbrecher in Kolenfeld unterwegs

Während in Kolenfeld eingebrochen wurde, wurde den Steinhudern etwas vorbeigebracht: im Bereich Ostenmeer stand plötzlich ein Auto mit falschen Kennzeichen.

Polizeifahrzeug Wunstorf
Fahr­zeug der Wunstor­fer Poli­zei (Sym­bol­bild) | Foto: Dani­el Schnei­der

Wunstorf (red). Am Frei­tag­vor­mit­tag kam es in Kolen­feld zu einem Ein­bruch in ein Ein­fa­mi­li­en­haus. Die Täter nutz­ten ein auf Kipp ste­hen­des Fens­ter und gelang­ten letzt­lich so ins Haus. Gestoh­len wur­de gol­de­ner Schmuck. Prä­ven­tiv konn­te die Poli­zei hin­ge­gen dank des Hin­wei­ses eines auf­merk­sa­men Nach­barn in der Kern­stadt tätig wer­den: die­ser benach­rich­ti­ge das Komis­sa­ri­at, weil ein Fens­ter eines Ein­fa­mi­li­en­hau­ses offen stand, die Bewoh­ner aber offen­sicht­lich ver­reist waren. Die Poli­zei ver­schloss dann das Fens­ter.

Illegale Autoentsorgung in Großenheidorn?

Statt etwas weg­zu­neh­men, kam in Stein­hu­de etwas dazu: Eben­falls am Frei­tag mel­de­ten Anru­fer, dass ein wei­ßer Maz­da 2 mit Rin­tel­ner Kenn­zei­chen seit eini­gen Tagen offen­bar her­ren­los her­um­ste­hen wür­de. Der Wagen war beim Spiel­platz Osten­meer abge­stellt. Die Poli­zei kon­trol­lier­te die Hal­ter­da­ten und stell­te dabei fest, dass die Kenn­zei­chen nicht zu dem Fahr­zeug gehör­ten und auch kei­ne Zulas­sung mehr bestand. Ein Straf­ver­fah­ren wur­de ein­ge­lei­tet. Mög­li­che Zeu­gen bit­tet die Poli­zei um Hin­wei­se unter Tele­fon (05031) 95300.

- Anzeige -
Werben auf auepost.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.