Ein­bruchs­se­rie in Wunstorf setzt sich fort

Am ver­gan­ge­nen Frei­tag gin­gen Ein­bre­cher wie­der auf Die­bes­tour in den Wunstor­fer Orts­tei­len. Obwohl sie in einem Fall erfolg­reich in ein Haus ein­dran­gen, mach­ten sie die­ses Mal kei­ne Beu­te.

Fahr­zeug der Wunstor­fer Poli­zei (Sym­bol­bild) | Foto: Dani­el Schnei­der

Wie auch in den vor­an­ge­gan­ge­nen Wochen bleibt der Frei­tag der bevor­zug­te Tag für Ein­bre­cher in Wunstorf. In der Hei­dor­ner Stra­ße wur­de am spä­ten Frei­tag­nach­mit­tag mit roher Gewalt ein Fens­ter eines Wohn­hau­ses auf­ge­he­belt. Die Täter gelang­ten ins Inne­re, wo sie jedoch auf die Haus­be­woh­ne­rin tra­fen und dar­auf­hin die Flucht ergrif­fen. Durch den Ein­bruch ent­stand ein Scha­den von 2.000 Euro.

Zur etwa sel­ben Zeit ver­such­ten zwei Täter außer­dem in der Stein­hu­der Blei­chen­stra­ße in ein Mehr­fa­mi­li­en­haus ein­zu­drin­gen. Hier wur­den die Ein­bre­cher jedoch bereits beim Auf­he­bel­ver­such des Fens­ters gestört und flüch­te­ten eben­falls uner­kannt.

Kar­te zen­trie­ren
Ver­kehr
per Fahr­rad
Tran­sit

Copy­right © 2016 Wunstor­fer Auepost. Tex­te und Fotos sind urhe­ber­recht­lich geschützt. Wei­ter­ver­wen­dung nur mit Geneh­mi­gung der Redak­ti­on.
- Anzeige -

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.