Südstraße

Einbruchsversuch bei Juwelier in Wunstorfer Fußgängerzone

In der letzten Nacht versuchten Einbrecher, eine Scheibe bei Juwelier Dehnhard einzuwerfen. Der Laden hielt der Gullydeckel-Attacke jedoch stand.

Südstraße
Fuß­gän­ger­zo­ne mit Juwe­lier­ge­schäft auf der rech­ten Sei­te | Foto: Dani­el Schnei­der

Wunstorf (red). In der ver­gan­ge­nen Nacht ver­such­ten poten­ti­el­le Ein­bre­cher, in die Räum­lich­kei­ten von Juwe­lier Dehn­hard zu gelan­gen. Gegen Mit­ter­nacht ver­such­ten die Täter, eine Schau­fens­ter­schei­be des Uhren- und Juwe­lier­ge­schäfts in der Süd­stra­ße mit einem zuvor ent­wen­de­ten Gul­ly­de­ckel ein­zu­wer­fen. Sie schei­ter­ten jedoch. Die Poli­zei hat bis­lang kei­ne wei­te­ren Erkennt­nis­se zu den Tätern.

Innenstadtgeschäfte häufiger Ziel von Einbrechern

Der ver­such­te Ein­bruch ist der drit­te Vor­fall die­ser Art in den letz­ten Wochen in der Wunstor­fer Fuß­gän­ger­zo­ne. Im Dezem­ber war beim Opti­ker­ge­schäft Becker + Flö­ge inner­halb von kur­zer Zeit zwei­mal ein­ge­bro­chen wor­den. Zudem war die Stadt­spar­kas­se Ende ver­gan­ge­nen Jah­res Schau­platz eines Raub­über­falls.

- Anzeige -
Werben auf auepost.de
2 Kommentare
  1. Alf Sievers sagt

    Was hat der Juwe­lier in der Süd­stra­ße? Was der in der Lan­gen Stra­ße nicht hat

  2. Grit Decker sagt

    Etli­che der Älte­ren unter uns wer­den sich noch an die öster­rei­chi­sche Punk-Rock-Band „Ers­te All­ge­mei­ne Ver­un­si­che­rung“ erin­nern, die in einem ihrer Hits ‑Bank­über­fall- fest­stell­te:
    „Das Böse ist immer und über­all“.

    Scheint zuzu­tref­fen: denn wie auch die­ser Bericht auf­zeigt, sind in unse­rer klei­nen Stadt die „bösen Jungs“ ‑der Gleich­be­rech­ti­gung Wil­len sei­en auch die weni­ger ver­tre­te­nen „bösen Mäd­chen “ erwähnt- lei­der zuneh­mend am Werk.

    Scha­de, dass auch dadurch der über­wie­gend gute Ruf des mir in drei­ßig Jah­ren zur Hei­mat gewor­de­nen Ort zu lei­den hat.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.