StadtgesprächLuthe

Gerätehaus als Adventskalender

Es weihnachtet bei der Feuerwehr Luthe

Seit Anfang des Monats wird jeden Tag am Gerätehaus der Feuerwehr Luthe ein Türchen geöffnet: Das Gebäude ist für die Löschwichtel, die Kindergruppe der Wehr, zum riesigen Adventskalender geworden.

Löschwichtel-Adventskalender
Löschwichtelleiterin Stefani Ohlendorf (links) und Sabine Möllmann | Foto: Malte Süß

Luthe (ms). Wer in diesen Tagen am Gerätehaus an der Kirche vorbeifährt, wundert sich vielleicht über die 24 Türchen, die am Eingangstor zu sehen sind. Stefani Ohlendorf und Sabine Möllmann haben eine Idee in die Tat umgesetzt, die sie eigentlich schon seit drei Jahren im Kopf haben: Die Leiterin der Löschwichtel und ihre Stellvertreterin wollen den kleinen Brandschützern auch in der Corona-Zeit ohne Übungsdienste etwas bieten – und den Luthern.

„Löschwichtelwichteln“

Die Löschwichtel haben Bilder gemalt, Geschichten geschrieben und mehr. Alle Werke sind am Rolltor hinter den 24 Nummern verborgen, und jeden Tag bis Weihnachten drehen Ohlendorf oder Möllmann die passenden kleinen Kunstwerke nach vorn. So hätten alle jeden Tag eine Kleinigkeit zu entdecken, und die Bindung zwischen Feuerwehr und Ort ließe sich vertiefen.

Löschwichtel-Adventskalender
Ein Adventskalender auf den Feuerwachentoren | Foto: Malte Süß

Im Moment sind es zufällig genau 24 Löschwichtel, die bei der Luther Feuerwehr mitmachen und auf die noch eine Überraschung wartet: Am Nikolaustag wird es eine besondere Aktion für den Nachwuchs geben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Artikel