Fahndung nach dem Wunstorfer Bankräuber

Anderthalb Wochen nach dem gescheiterten Banküberfall auf die Stadtsparkasse ist der Täter noch immer auf der Flucht. Die Polizei hat nun zwei Bilder veröffentlicht, die den Unbekannten während der versuchten Tat in der Bankfiliale zeigen.

Die Überwachungskamera der Bank filmte das Geschehen | Foto: Polizeidirektion Hannover

Wunstorf (red). Mit Hilfe zweier Bilder aus einer Überwachungskamera sucht die Polizei nach einem derzeit Unbekannten, der am Vormittag des 19.07.2017 versucht hat, eine Bankfiliale an der Langen Straße auszurauben.

Wie berichtet, hatte sich der mit einem schwarzen Helm maskierte Täter gegen 11.30 Uhr zu einem Schalter begeben und Geld gefordert. Aufgrund von Hilferufen einer 56 Jahre alten Mitarbeiterin flüchtete der Räuber ohne Beute aus der Bank in unbekannte Richtung. Die sofort eingeleitete Fahndung der zwischenzeitlich alarmierten Einsatzkräfte, auch unter Beteiligung eines Polizeihubschraubers, verlief erfolglos.

Nun sucht die Polizei mit zwei Fotos aus einer Überwachungskamera nach dem zirka 1,75 Meter großen, geschätzt Mitte/Ende 30 Jahre alten und korpulenten Tatverdächtigen. Am Tattag trug der Gesuchte eine blaue Jeans, eine dunkle Jacke sowie Handschuhe.

Der Täter vor dem Schalter | Foto: Polizeidirektion Hannover

Derzeit gehen die Ermittler davon aus, dass der Räuber die Bankfiliale bereits gegen 09.40 Uhr aufgesucht hatte. Etwa zehn Minuten vorher hatte ein Zeuge den fahrradfahrenden Tatverdächtigen im Bereich der Westaue an der Nordstraße gesehen – auch hier hatte er schon einen Helm getragen.

Zeugenhinweise nimmt der Kriminaldauerdienst Hannover unter der Telefonnummer 0511 109-5555 entgegen.

- Anzeige -
Werben auf auepost.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.