Fahn­dung nach dem Wunstor­fer Bank­räu­ber

Andert­halb Wochen nach dem geschei­ter­ten Bank­über­fall auf die Stadt­spar­kas­se ist der Täter noch immer auf der Flucht. Die Poli­zei hat nun zwei Bil­der ver­öf­fent­licht, die den Unbe­kann­ten wäh­rend der ver­such­ten Tat in der Bank­fi­lia­le zei­gen.

Die Über­wa­chungs­ka­me­ra der Bank film­te das Gesche­hen | Foto: Poli­zei­di­rek­ti­on Han­no­ver

Wunstorf (red). Mit Hil­fe zwei­er Bil­der aus einer Über­wa­chungs­ka­me­ra sucht die Poli­zei nach einem der­zeit Unbe­kann­ten, der am Vor­mit­tag des 19.07.2017 ver­sucht hat, eine Bank­fi­lia­le an der Lan­gen Stra­ße aus­zu­rau­ben.

Wie berich­tet, hat­te sich der mit einem schwar­zen Helm mas­kier­te Täter gegen 11.30 Uhr zu einem Schal­ter bege­ben und Geld gefor­dert. Auf­grund von Hil­fe­ru­fen einer 56 Jah­re alten Mit­ar­bei­te­rin flüch­te­te der Räu­ber ohne Beu­te aus der Bank in unbe­kann­te Rich­tung. Die sofort ein­ge­lei­te­te Fahn­dung der zwi­schen­zeit­lich alar­mier­ten Ein­satz­kräf­te, auch unter Betei­li­gung eines Poli­zei­hub­schrau­bers, ver­lief erfolg­los.

Nun sucht die Poli­zei mit zwei Fotos aus einer Über­wa­chungs­ka­me­ra nach dem zir­ka 1,75 Meter gro­ßen, geschätzt Mitte/Ende 30 Jah­re alten und kor­pu­len­ten Tat­ver­däch­ti­gen. Am Tat­tag trug der Gesuch­te eine blaue Jeans, eine dunk­le Jacke sowie Hand­schu­he.

Der Täter vor dem Schal­ter | Foto: Poli­zei­di­rek­ti­on Han­no­ver

Der­zeit gehen die Ermitt­ler davon aus, dass der Räu­ber die Bank­fi­lia­le bereits gegen 09.40 Uhr auf­ge­sucht hat­te. Etwa zehn Minu­ten vor­her hat­te ein Zeu­ge den fahr­rad­fah­ren­den Tat­ver­däch­ti­gen im Bereich der Westaue an der Nord­stra­ße gese­hen – auch hier hat­te er schon einen Helm getra­gen.

Zeu­gen­hin­wei­se nimmt der Kri­mi­nal­dau­er­dienst Han­no­ver unter der Tele­fon­num­mer 0511 109‑5555 ent­ge­gen.

- Anzeige -
Unterstütze die Auepost auf Steady

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.