Stadtgespräch

Fahndungserfolg

Fahrraddiebstähle in der Silvesternacht

Auch in der Silvesternacht waren Fahrräder in Wunstorf nicht sicher: die Polizei stellte zwei mutmaßliche Fahrraddiebe.

Polizeigebäude
Schriftzug und Dienstschild am Wunstorfer Kommissariat | Foto: Daniel Schneider

Wunstorf (red). Am Silvesterabend gegen 21 Uhr erhielt die Wunstorfer Polizei Hinweise von Zeugen auf einen offenbar vorausgegangenen Fahrraddiebstahl. Die Beamten fanden daraufhin einen 60-Jährigen am Wunstorfer Bahnhof, der das betreffende Fahrrad der Marke Merida mit sich führte.

Verdächtiger wird aggressiv

Der obdachlose Mann verhielt sich während der polizeilichen Sachverhaltsaufnahme aggressiv und beleidigte die Polizisten. Die Beamten nahmen ihn daraufhin vorübergehend in Gewahrsam, um weitere Straftaten zu verhindern.

Am Neujahrsmorgen kurz vor 4 Uhr trafen Polizeibeamten dann während einer Kontrolle erneut auf einen mutmaßlichen Fahrraddieb. Im Düendorfer Weg stoppten sie einen 38-jährigen Wunstorfer. Auch in diesem Fall wurde das Fahrrad sichergestellt.

Die beiden von der Polizei gesicherten Fahrräder sind ein Merida Speeder und ein Mountainbike der Marke Rooker, jeweils in schwarzer Lackierung. Die Eigentümer werden gebeten, sich mit entsprechenden Eigentumsnachweisen beim Kommissariat Wunstorf zu melden.

Auepost unterstützen
Tags

Auepost Redaktion

Recherchieren, sichten, redigieren, schreiben: Die Redaktion der Wunstorfer Auepost trägt täglich die Neuigkeiten aus der Auestadt zusammen.

1 Kommentar

  1. Mmmh:
    Glaubt tatsächlich irgendjemand daran, dass mit Beginn des Neuen Jahres sich Halunken aller Coleur in “Recht und Ordnung” bewegen werden wollen???

    Sehr ambitionierte Vorstellung…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Artikel

Close