Autofahrer flüchtet nach Unfall

Fahrradfahrer kommen Autos in die Quere

Gleich zweimal kam es gestern zu Unfällen von Fahrradfahrern in Wunstorf, bei denen sich die Radfahrer verletzten.

Fahrradweg
Fahrradweg in Wunstorf (Symbolbild) | Foto: Daniel Schneider

Am gestrigen Samstagnachmittag fuhr ein 15-Jähriger mit seinem Fahrrad auf dem Gehweg der Kolenfelder Straße. Als er vom Gehweg auf die Straße wechselte, prallte er seitlich gegen ein dort in gleicher Richtung fahrendes Auto eines 27-Jährigen. Der Fahrradfahrer zog sich dabei leichte Verletzungen zu, am PKW entstand Sachschaden.

Fahrerflucht nach Sturz eines Radfahrers

Zu einem weiteren Fahrradunfall kam es dann in der vergangenen Nacht. Um 3.40 Uhr wollte ein 31-jähriger Radfahrer Im Stadtfelde von der Straße auf einen Parkplatz abbiegen und querte dazu bereits die Gegenfahrbahn. Vom Parkplatz kam ihm jedoch ein Auto entgegen, sodass der Fahrradfahrer gezwungen war, zur Vermeidung eines Zusammenstoßes eine Ausweichbewegung zu machen. Dadurch stürzte der 31-Jährige und verletzte sich leicht am Bein. Der Autofahrer, der vom Parkplatz gefahren war, beging Fahrerflucht.

- Anzeige -
Unterstütze die Auepost auf Steady

3 Kommentare
  1. Hauke Frederik Pengel meint

    Ein Blick in die andere Richtung wie auf dem Foto macht das Problem deutlich. Die Verkehrsführung des Fahrradweges in dem Bereich ist lebensgefährlich. Bevor ein Großteil des Verkehrs in die Klein-Heidorner-Straße abbiegt, wird man direkt in den Autoverkehr geleitet. Das war ja schon vorher blöd, als es weiter in Richtung Neustädter Straße war aber jetzt ist es ein nicht nachvollziehbarer Zustand. Da kann man nur (rücksichtsvoll) auf dem Fußweg weiterfahren.

  2. Himbeerkoenigin meint

    Ich hab schon merkwürdige Formulierungen gelesen, wenn es zu Unfällen zwischen Radfahrern und Kfz-Fahrern… https://t.co/y9n53YxANE

  3. Datenschutzonkel meint

    Ihr seid mir ja ne schöne #Autoredaktion

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.