Stadtgesprächaktualisiert

Schwalbe gerettet

Feuerwehr rückt zu gefangenen Tieren aus

Am Abend rettete die Feuerwehr eine eingeklemmte Schwalbe. Im Falle eines in einem Auto eingeschlossenen Hundes mussten die Retter nicht mehr tätig werden.

Drehleiter am Fachwerkhaus
Mit der Drehleiter am Fachwerkhaus | Foto: Feuerwehr Wunstorf

Wunstorf (red). Erst vor kurzem war die Feuerwehr Bokeloh einem eingeklemmten Haussperling zu Hilfe gekommen, heute nun rückte auch die Feuerwehr Wunstorf zu einer Wildtierrettung aus: Eine junge Schwalbe hatte sich zwischen zwei Balken eines Fachwerkhauses in der Mittelstraße verfangen.

Die Feuerwehrleute näherten sich dem Vogel über die Drehleiter und konnten ihn aus seiner Notlage befreien. Der Anrufer, der die Feuerwehr auf das Tier aufmerksam gemacht hatte, kümmerte sich selbst weiter um die Schwalbe und will sie am Freitag zur Wildtierstation nach Sachsenhagen bringen.

Gerettete Schwalbe
Die Schwalbe soll in die Wildtierstation gebracht werden | Foto: Feuerwehr Wunstorf

Hund im Auto

Für die Feuerwehr war der Abend damit noch nicht zu Ende – direkt nach der Schwalbenrettung kam die Einsatzmeldung, dass in der Nordstadt ein Hund offenbar bereits seit mehreren Stunden allein in einem Auto eingesperrt sei. Der Vorfall bestätigte sich, ein Pannenhelfer des ebenfalls informierten ADAC hatte den Wagen jedoch bereits geöffnet und das Tier befreit, als die Feuerwehr eintraf.

Update: Die junge Schwalbe hat sich schneller als erwartet erholt. Wie die Feuerwehr am Freitag mitteilte, konnte das Tier nach einer ruhigen Nacht in Obhut des Anrufers selbständig davonfliegen.

1 Kommentar

  1. Auch hier durfte sich wieder einmal zeigen, dass sich die Kräfte unserer Feuerwehr um die nur vermeintlich (!) niederen Lebewesen genauso bemühen wie um uns “Zweibeinigen”.
    Dafür “Danke”!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Artikel