Feu­er­wehr ver­hin­dert Gara­gen­brand

Ein Hecken­brand in der Wunstor­fer Nord­stadt ließ am Nach­mit­tag die Feu­er­wehr aus­rü­cken. Die Hecke wur­de gelöscht, bevor das Feu­er auf Gebäu­de über­grei­fen konn­te.

Lösch­ar­bei­ten an der bren­nen­den Hecke | Foto: Feu­er­wehr Wunstorf

Die Wunstor­fer Feu­er­wehr wur­de heu­te Nach­mit­tag gegen halb drei zu einem Hecken­brand in der Hein­rich-Hei­ne-Stra­ße alar­miert. Eine etwa zwei­ein­halb Meter hohe Hecke stand aus­ge­dehnt in Flam­men. Das Feu­er droh­te auf die angren­zen­de Gara­ge über­zu­grei­fen. Die Ein­satz­kräf­te der Feu­er­wehr setz­ten 400 Liter Was­ser ein, um den Brand zu löschen.

Die Hecke des Grund­stücks grenz­te direkt an eine Gara­ge | Foto: Feu­er­wehr Wunstorf

Wie das Feu­er ent­stand, ist unklar. Die Feu­er­wehr war mit neun Per­so­nen und einem Fahr­zeug im Ein­satz. Es ent­stand ein Scha­den von ca. 1000 Euro, die Poli­zei hat die Ermitt­lun­gen auf­ge­nom­men.

Kar­te zen­trie­ren
Ver­kehr
per Fahr­rad
Tran­sit

Copy­right © 2017 Wunstor­fer Auepost. Tex­te und Fotos sind urhe­ber­recht­lich geschützt. Wei­ter­ver­wen­dung nur mit Geneh­mi­gung der Redak­ti­on.
- Anzeige -

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.