Brennender Trockner

Feuerwehr verhindert Gebäudebrand

Am frühen Nachmittag brannte es in Bokeloh: Ein Wäschetrockner im Keller eines Wohnhauses hatte Feuer gefangen.

Feuerwehr Bokeloh am Einsatzort | Foto: Feuerwehr Wunstorf

Bokeloh (red). Heute Nachmittag um 14.08 Uhr wurde die Bekoloher Feuerwehr zu einem Brand in der Hopestraße alarmiert. Die Feuerwehr rückte mit 20 Personen inklusive 3 Atemschutztrupps an, ebenso Polizei und Rettungsdienst. Als die Einsatzkräfte eintrafen, drang bereits Rauch aus dem Keller, diverse Rauchwarnmelder schlugen Alarm.

Trockner hatte Feuer gefangen

Ein Trupp unter Atemschutz arbeitete sich in den Keller vor und fand einen brennenden Trockner. Das brennende Gerät wurde gelöscht. Für Nachlöscharbeiten wurde der noch heiße Wäschetrockner dann ins Freie gebracht, um Löschwasserschäden zu verhindern.

Ein Bewohner wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht. Das verqualmte Haus wurde anschließend mit einem Überdrucklüfter belüftet.

Feuerwehr verhindert Gebäudebrand 1 von 3
Nachlöscharbeiten
Foto: Feuerwehr Wunstorf

1. Nachlöscharbeiten

Der ausgebrannte Trockner
Foto: Feuerwehr Wunstorf

2. Der ausgebrannte Trockner

Das verqualmte Haus wird belüftet
Foto: Feuerwehr Wunstorf

3. Das verqualmte Haus wird belüftet

- Anzeige -
Unterstütze die Auepost auf Steady

3 Kommentare
  1. Vera Krüger meint

    Und wieder ein Trockner

    1. Vera Krüger meint

      Sehe ich auch so

  2. Marc Schaper meint

    Bei den Temperaturen ist die Wäsche in der Sonne aufgehängt nach einer Stunde trocken

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.