Stadtgespräch

Elektrobrand

Feuerwehr zu Verteilerkastenbrand gerufen

Heute Morgen brannte ein Stromverteilerkasten in der Kernstadt. Die Feuerwehr löschte mit Kohlendioxid.

Löscharbeiten
Löscharbeiten am Verteilerkasten | Foto: Feuerwehr Wunstorf

Wunstorf (red). Am frühen Morgen wurde die Wunstorfer Feuerwehr zu einem Brand im Bereich der Hochstraße/Bahnhofstraße alarmiert. Gegen 5.16 Uhr war der Alarm eingegangen. Die Feuerwehrleute trafen am Einsatzort dann auf einen brennenden Verteilerkasten.

Kein Wasssereinsatz

Um die Gefahr von Stromschlägen und Kurzschlüssen zu vermeiden sowie die Installation zu schonen, wurde nicht mit Wasser gelöscht. Das Mittel der Wahl bei einem Elektrobrand wie diesem war stattdessen ein Kohlendioxid-Löscher. Ein Atemschutztrupp hatte den Brand auf diese Weise schnell unter Kontrolle.

Tags

3 Kommentare

  1. Bin auf die Reaktionen der FFF-Community gespannt… ;-D Mit BÖSEM CO2 gelöscht^^
    Trotzdem DANKE an die Feuerwehr!!
    Eure Arbeit und Bereitschaft dazu kann man gar nicht ausreichend honorieren!!

  2. …und was lehrt uns das?
    Das so arg und teils zu Recht an den Pranger gestellte CO2 ist manchen Situationen das Mittel der Wahl!

    Bei allem Respekt und Achtung für FFF:
    so ein bisschen weniger Radikalität in euren öffentlichkeitswirksamen Auftritten würde euch gut stehen und -ganz persönliche Einschättung- euch mehr Zulauf von uns “Alten” bringen können. Danke.

    1. Sorry… aber CO2 ist absolut NICHT zu Recht am Pranger! Ohne CO2 kein Leben, und das bisschen was die Menschen verursachen… absolut lächerlich im Vergleich zu dem was die Natur an CO2 “raushaut”!
      Nur 1 Beispiel:
      https://www.geysir-andernach.de/
      Oder glaubt heute noch jemand das “der Mensch” den Klimawandel aufhalten könnte?? Wenn ja – wie und womit?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Artikel

Close