LKW überrollt 63-Jährigen und fährt weiter

Fuß­gän­ger stirbt auf der A2

Die A 2 von Han­no­ver Rich­tung Wunstorf war ges­tern Abend voll gesperrt: Ein Mann war bei der Rast­stät­te Garb­sen Nord auf die Fahr­bahn gelau­fen und wur­de über­fah­ren. Die Poli­zei sucht drin­gend Zeu­gen des Unfalls.

Unfall auf der A 2 (Sym­bol­bild) | Foto: Feu­er­wehr Wunstorf

Garb­sen (red). Nach bis­he­ri­gen Erkennt­nis­sen des Ver­kehrs­un­fall­diens­tes Han­no­ver war ein 22-Jäh­ri­ger mit sei­nem VW Trans­por­ter, in dem noch fünf wei­te­re Per­so­nen saßen, kurz nach 20 Uhr auf der A 2 von Han­no­ver Rich­tung Wunstorf unter­wegs. Kurz vor der Aus­fahrt zur Rast­an­la­ge Garb­sen Nord lief plötz­lich ein 63 Jah­re alter Mann auf die Fahr­bahn. Der Trans­port­erfah­rer konn­te einen Zusam­men­stoß nicht mehr ver­hin­dern und erfass­te den Fuß­gän­ger.

Von nach­fol­gen­dem LKW über­rollt

Der Mann wur­de dabei auf die Fahr­bahn geschleu­dert und von einem nach­fol­gen­den, bis­her unbe­kann­ten LKW über­rollt. Alar­mier­te Ret­tungs­kräf­te ver­such­ten den 63-Jäh­ri­gen noch an der Unfall­stel­le zu reani­mie­ren. Ein hin­zu­ge­ru­fe­ner Not­arzt konn­te jedoch nur noch den Tod des Man­nes fest­stel­len.

LKW-Fah­rer hält nicht an

Der bis­her unbe­kann­te LKW-Fah­rer fuhr mit sei­nem Gespann wei­ter in Rich­tung Dort­mund. Die Poli­zei sucht daher drin­gend nach die­sem Kraft­fah­rer. Der Fah­rer sowie wei­te­re Zeu­gen des Unfalls wer­den gebe­ten, Kon­takt zum Ver­kehrs­un­fall­dienst Han­no­ver unter Tele­fon (0511) 109‑1888 auf­zu­neh­men.

Voll­sper­rung am Abend

Bei dem Unfall wur­den zwei in die glei­che Rich­tung fah­ren­de Autos, ein Audi A6 und ein Golf, durch Trüm­mer­tei­le beschä­digt. Alle Fahr­zeug­insas­sen blie­ben unver­letzt. Die A 2 wur­de für Ret­tungs- und Ber­gungs­ar­bei­ten in Rich­tung Wunstorf voll gesperrt.

- Anzeige -

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.