Gar­ten­zaun auf­ge­stellt – Gas­lei­tung zer­stört

Am gest­ri­gen Diens­tag­nach­mit­tag rück­te die Feu­er­wehr Wöl­ping­hau­sen zu einem Gas­alarm aus. Die Gar­ten­ar­bei­ten auf einem pri­va­ten Grund­stück ende­ten anders als geplant.

Feuerwehr Wölpinghausen im Einsatz | Foto: Feuerwehr
Feu­er­wehr Wöl­ping­hau­sen im Ein­satz | Foto: Feu­er­wehr

Als eine Wöl­ping­hau­se­ne­rin in der Schaum­bur­ger Stra­ße (Sach­sen­ha­gen) einen Zaun­pfahl für einen Gar­ten­zaun auf­stel­len woll­te, traf sie dabei die unter der Erde lie­gen­de Gas­lei­tung des Haus­an­schlus­ses. Erd­gas begann aus­zu­strö­men, die Frau rief die Feu­er­wehr.

Die ein­tref­fen­den Kräf­te sperr­ten die Scha­dens­stel­le ab und prüf­ten mit einem Gas­mess­ge­rät per­ma­nent, ob Explo­si­ons­ge­fahr bestand. Die Feu­er­wehr ging kein Risi­ko ein und sicher­te die Umge­bung zudem mit dem Auf­bau einer Was­ser­ver­sor­gung für einen Lösch­an­griff.

Die beschädigte Gasleitung wird vorsichtig freigelegt | Foto: Feuerwehr Sachsenhagen
Die beschä­dig­te Gas­lei­tung wird vor­sich­tig frei­ge­legt | Foto: Feu­er­wehr Sach­sen­ha­gen

Ein ein­tref­fen­der Ser­vice­tech­ni­ker des Gas­un­ter­neh­mens leg­te schließ­lich die Lei­tung frei und ver­schloss das Leck, so dass die Feu­er­wehr nicht wei­ter tätig wer­den muss­te.

- Anzeige -

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.