Glockengeläut stört Nachtruhe

Freitagnacht wurden die Bokeloher um ihre Nachtruhe gebracht: die Kirche an der Mesmeroder Straße ließ ungewollt zu später Stunde die Glocken läuten – 45 Minuten lang.

Kirchenglocke (Symbolbild)

Wunstorf (red). Seit Jahrhunderten ist Glockengeläut vom Kirchturm nicht nur die akustische Ankündigung von Gottesdienst und festlichen Ereignissen, sondern auch Zeitanzeige – und ehemals Signal bei Gefahr.

Heute haben Sirenen, Rundfunk und Feuerwehrpiepser diese letzte Funktion übernommen, doch die Bokeloher müssen sich Freitagnacht an ebenjene Zeiten erinnert gefühlt haben, als die Kirchenglocken auch zur Warnung genutzt wurden.

Denn von Freitag auf Samstag läuteten die Glocken mitten in der Nacht in Bokeloh. Wegen eines technischen Defekts in der Steuerungsanlage kam es zum dauerhaften Geläut von der katholischen Kirche an der Mesmeroder Straße – und erregte entsprechend Aufmerksamkeit bei den Bokelohern. Erst nach 45 Minuten konnten die Glocken wieder abgestellt werden.

- Anzeige -
Unterstütze die Auepost auf Steady

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.