Ein großes Herz für Großenheidorn

Hans Schettlinger erhält Bundesverdienstmedaille

Der Großenheidorner Hans Schettlinger wurde mit der Bundesverdienstmedaille ausgezeichnet. Die stellvertretende Regionspräsidentin händigte den Orden am Freitag in Hannover aus.

Bundesverdienstmedaillenträger Hans Schettlinger zeigt Urkunde
Die stellv. Regi­ons­prä­si­den­tin Petra Ruds­zuck über­reich­te Hans Schett­lin­ger die Aus­zeich­nung | Foto: Regi­on Hannover/ Nad­ja Mah­joub

Han­no­ver (red). Der Bun­des­prä­si­dent hat Hans Schett­lin­ger mit der Ver­dienst­me­dail­le des Ver­dienst­or­dens der Bun­des­re­pu­blik Deutsch­land aus­ge­zeich­net, in Aner­ken­nung der Ver­diens­te um das All­ge­mein­wohl. Schett­lin­ger enga­giert sich seit 55 Jah­ren in der Kom­mu­nal­po­li­tik, der Hei­mat­pfle­ge und im Sport. Bei sämt­li­chen ehren­amt­li­chen Tätig­kei­ten lag ihm vor allem die För­de­rung und Erhal­tung der dörf­li­chen Gemein­schaft sei­nes Hei­mat­or­tes Gro­ßen­hei­dorn am Her­zen.

Engagiert für Großenheidorn

Bis zur Ein­ge­mein­dung von Gro­ßen­hei­dorn 1972 nach Wunstorf war Schett­lin­ger zwei Jah­re Rats­herr in Gro­ßen­hei­dorn, anschlie­ßend bis 1977 Rats­herr in Wunstorf, bis 1981 saß er auch im Gro­ßen­hei­dor­ner Orts­rat, wo er als stell­ver­tre­ten­der Orts­bür­ger­meis­ter fun­gier­te. 1973 war er an der Grün­dung der Trä­ger­ge­mein­schaft Gro­ßen­hei­dorn e. V. betei­ligt, die den Bau der ört­li­chen Mehr­zweck­hal­le als sozia­len Treff­punkt unter­stütz­te. Schett­lin­ger, in den 70er Jah­ren selbst akti­ver Leicht­ath­let, war auch Vor­sit­zen­der des MTV Gro­ßen­hei­dorn, des­sen Ehren­mit­glied er seit 2010 ist; unter sei­ner Lei­tung wur­de das Sport­an­ge­bot des Ver­eins ver­grö­ßert.

Idee zum Großenheidorner Weberschiffchen

1989 rief Schett­lin­ger die Bür­ger­kom­pa­nie Gro­ßen­hei­dorn mit ins Leben. 1994 initi­ier­te er den Arbeits­kreis „750 Jah­re Gro­ßen­hei­dorn e. V.“, der die Vor­be­rei­tung und die Orga­ni­sa­ti­on der Fei­er­lich­kei­ten anläss­lich des Orts­ju­bi­lä­ums im Jahr 1997 durch­führ­te sowie vie­le Jah­re lang gemein­sam mit der Evan­ge­li­schen Kir­chen­ge­mein­de Gro­ßen­hei­dorn den jähr­li­chen Dorf­weih­nachts­markt ver­an­stal­te­te.

Auch als Chro­nist mach­te sich Schett­lin­ger einen Namen: Unter maß­geb­li­cher Mit­wir­kung von ihm sind bis heu­te vier Chro­ni­ken zur Orts­ge­schich­te erar­bei­tet und her­aus­ge­ge­ben wor­den. In Zusam­men­ar­beit mit der Schaum­bur­ger Land­schaft wur­de zudem 2016 ein his­to­ri­scher Orts­spa­zier­gang ent­wi­ckelt. Auch der Orts­preis „Gro­ßen­hei­dor­ner Weber­schiff­chen“ geht auf Schett­lin­ger zurück, nach des­sen Idee der Preis seit 2000 für bür­ger­schaft­li­ches Enga­ge­ment für Gro­ßen­hei­dorn ver­ge­ben wird.

- Anzeige -
Buchhandlung Weber
2 Kommentare
  1. Grit Decker sagt

    Okay:
    Hier oute ich mich als „Nicht-Wis­sen­de“ ‑und das gleich in mehr­fa­cher Hin­sicht.
    Weder ken­ne ich #Herrn Schett­lin­ger, noch weiß ich um sei­ne Ver­diens­te für den Ort Gro­ßen­hei­dorn (mag mit in der Tat­sa­che begrün­det lie­gen, dass ich erst 1989 mir Wunstorf als neue Hei­mat wähl­te).

    Genau­so wenig ist mir bekannt, wel­cher poli­ti­schen Partei/Vereinigung sich #Herr Schett­lin­ger ver­bun­den fühlt.

    Bei Letzt­er­wähn­tem ist mei­ne ganz per­sön­li­che Ansicht, dass die poli­ti­schen Prä­fe­ren­zen des Herrn letz­ten Endes uner­heb­lich sind:
    #Hans S. hat sich um den Ort ‑so steht es hier geschrie­ben- in vie­ler­lei Hin­sicht ver­dient gemacht und ist für die­ses (vor­ran­gig ehren­amt­lich!) Enga­ge­ment geehrt wor­den.

    Der Ein­satz für „sei­nen“ Ort ist es, um den es geht ‑gehen soll­te, da ist der (mög­li­che) Besitz eines Par­tei­bu­ches bzw. die Mit­glied­schaft in einer Par­tei gänz­lich unwich­tig respek­ti­ve ver­nach­läs­si­gungs­wür­dig.

    Mei­ne herz­li­chen Glück­wün­sche an #Hans Schett­lin­ger!
    Und ich wür­de mich sehr dar­über freu­en, wenn die­ses posi­ti­ve Bei­spiel Schu­le macht; auch andern­orts.

  2. Michael Kolter sagt

    Herz­li­chen Glück­wunsch im Namen von „ Hal­lo Fahr­gast“

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.