Haus­auf­ga­ben­hil­fe in Gro­ßen­hei­dorn hat sich eta­bliert

Vor rund einem Jahr war die kos­ten­lo­se Haus­auf­ga­ben­hil­fe für Grund­schul­kin­der in Gro­ßen­hei­dorn an den Start gegan­gen. Seit­dem hat sich die Hil­fe als außer­schu­li­scher Lern­ort bei Lehr­kräf­ten, Kin­dern und Eltern eta­bliert, sagt Initia­tor Hol­ger Bock.

Ler­nen­de Schü­ler (Sym­bol­bild) | Foto: Dani­el Schnei­der

Gro­ßen­hei­dorn (red). Von Woche zu Woche kom­men diens­tags und don­ners­tags ehren­amt­lich Hel­fen­de im Gemein­de­haus der Kir­chen­ge­mein­de zusam­men, um mit durch­schnitt­lich vier bis sechs Grund­schul­kin­dern die Haus­auf­ga­ben zu erle­di­gen. Jeweils eine Stun­de lang rau­chen die Köp­fe zwi­schen Mathe­box und Dickie, dem dicken Rechen­heft der Grund­schul­kin­der. Anschlie­ßend wird oft noch ein wenig gespielt oder vor­ge­le­sen. Nur in den Schul­fe­ri­en macht auch die Haus­auf­ga­ben­hil­fe Gro­ßen­hei­dorn eine Pau­se. Ein hal­bes Dut­zend Hel­fen­de steht bereit, um auch kurz­fris­tig die Betreu­ung zu über­neh­men. Denn anmel­den müs­sen sich die Kin­der nicht. Das ver­langt von allen Ehren­amt­li­chen ein wenig Fle­xi­bi­li­tät, soll Kin­dern und Eltern ande­rer­seits aber die Hem­mun­gen neh­men, das Ange­bot auch kurz­fris­tig anzu­neh­men, so Bock.

Die Betreu­ung der Kin­der macht mir gro­ßen Spaß und wir alle haben den Ein­druck, dass das auch bei den Kin­dern so ist.“,

Seit Anfang an dabei ist Mari­on Kos­ter aus Gro­ßen­hei­dorn. Als Pen­sio­nä­rin nimmt sie sich zwei Stun­den in der Woche Zeit, um mit den Kin­dern schrei­ben, lesen und rech­nen zu üben. Dabei küm­mert sich ein Erwach­se­ner um höchs­tens zwei Kin­der der glei­chen Klas­sen­stu­fe. Wir wol­len den Kin­dern mit Lob und viel Zuspruch Mut machen, die Auf­ga­ben anzu­ge­hen, so Kos­ter. Lang­fris­tig sol­len die Kin­der die Haus­auf­ga­ben dann weit­ge­hend allein bewäl­ti­gen kön­nen.

Info: Haus­auf­ga­ben­hil­fe Gro­ßen­hei­dorn
Die Haus­auf­ga­ben­hil­fe Gro­ßen­hei­dorn ist kos­ten­los und frei­wil­lig und hat sich auf Initia­ti­ve von Grund­schul­el­tern der Kir­chen­ge­mein­de ent­wi­ckelt. Das Ange­bot wird nicht nur von der St.-Thomas-Kirchengemeinde in Gro­ßen­hei­dorn unter­stützt, son­dern auch von der Leh­rer­schaft und der Schul­so­zi­al­ar­beit der Grund­schu­le. Die Haus­auf­ga­ben­hil­fe Gro­ßen­hei­dorn trifft sich immer diens­tags und don­ners­tags zwi­schen 14 und 15 Uhr im St.-Thomas-Gemeindehaus.

Copy­right © 2017 Wunstor­fer Auepost. Tex­te und Fotos sind urhe­ber­recht­lich geschützt. Wei­ter­ver­wen­dung nur mit Geneh­mi­gung der Redak­ti­on.
- Anzeige -

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.