A 2

Hochzeitskorso blockiert Autobahn ab Kolenfeld

Eine Hochzeitsgesellschaft war gestern Nachmittag auf der A 2 unterwegs und bremste den übrigen Verkehr aus. Die Polizei ruft Zeugen auf, sich zu melden.

Autobahn-Hinweisschild
Hinweisschild auf die A 2 in Wunstorf (Symbolbild)

Wunstorf/Hannover (red). Ein Hochzeitskorso hat am Samstagnachmittag kurz nach 14 Uhr mit mehreren Autos den Verkehr auf der A 2 zwischen Wunstorf-Kolenfeld und Hannover-Herrenhausen stark behindert. Die Autos waren mit etwa 80 km/h und eingeschaltetem Warnblinklicht nebeneinander auf allen drei Fahrstreifen in Richtung Hannover unterwegs. Die nachfolgenden Fahrzeuge wurden dadurch am Überholen gehindert.

Ab Wunstorf-Kolenfeld ging’s los

Eine 57 Jahre alte Jaguar-Fahrerin hatte am Samstagnachmittag die Polizei alarmiert und von der Behinderung durch den Hochzeitskorso berichtet. Nach ihren Angaben war sie auf der A 2 in Richtung Berlin unterwegs, als sie etwa in Höhe der Anschlussstelle Wunstorf-Kolenfeld abbremsen musste. Ein gelber und ein weißer Mercedes, ein Land Rover und ein weiterer weißer Wagen blockierten alle drei Fahrstreifen.

Fahndung bislang ohne Erfolg

Die Autos, zwei von ihnen mit Hamelner Kennzeichen, fuhren nach Angaben der Zeugin an der Anschlussstelle Herrenhausen von der Autobahn stadteinwärts ab. Trotz eingeleiteter Fahndungsmaßnahmen konnten sie durch eingesetzte Streifenwagen nicht mehr lokalisiert werden. Die Autobahnpolizei hat ein Strafverfahren wegen des Verdachts der Nötigung eingeleitet und geht davon aus, dass es sich bei dem Autokorso um eine türkische Hochzeitsgesellschaft handelte. Mögliche Zeugen und Geschädigte werden gebeten, sich unter der Telefonnummer (0511) 109-8930 bei der Polizei zu melden.

- Anzeige -
Unterstütze die Auepost auf Steady

12 Kommentare
  1. Uwe Maria Kallas meint

    Führerschein weg, das Auto beschlagnahmen und Geldstrafe 5 stellig.

    1. Basti g. meint

      Die Autos ( karossen) gehören doch der leasingbank

    2. Mario meint

      Führerschein ab geldstreife, und nie wieder fahren.

  2. Basti g. meint

    Sowas gibt es nur in Deutschland der Korso fährt in Garben an der Polizeistation vorbei und keiner kann ermittelt werden !die standesämter müssten ja wissen wer geheiratet hat und dann Anzeigen schreiben und abkassieren wenn sogar der güterkraftverkehr blockiert wurde ! Armes Land hier darf jeder machen was er will

  3. Thomas Holz meint

    Ohne Worte !

  4. Gerd Weichardt meint

    Aber wehe, du stehst mal 5 min. Im eigeschr. Halteverbot und bringst einen kranken Angehörigen zum Arzt.

  5. Pat Rique meint

    Da kriechen se wieder aus ihren Löchern und wittern Hetzpotential die besorgten Laberbürger….

  6. Jens Römer meint

    Scheißegal, wer so was macht… Das ist ein gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr, und gehört richtig teuer bestraft !!

  7. Kimberley Ann Knott meint

    Michelle Dzny

  8. Heimat meint

    So es denn keine EU Bürger
    waren , ausweisen .

  9. Doreen Fries meint

    Kathleen Nowak !!

  10. Walter Unkraut meint

    Bei so einer gefährlichen Aktion wäre doch ein unaufmerksamer Lkw Fahrer genau die richtige Strafe für das Gesocks

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.