A 2

Hochzeitskorso blockiert Autobahn ab Kolenfeld

Eine Hochzeitsgesellschaft war gestern Nachmittag auf der A 2 unterwegs und bremste den übrigen Verkehr aus. Die Polizei ruft Zeugen auf, sich zu melden.

Autobahn-Hinweisschild
Hin­weis­schild auf die A 2 in Wunstorf (Sym­bol­bild)

Wunstorf/Hannover (red). Ein Hoch­zeits­kor­so hat am Sams­tag­nach­mit­tag kurz nach 14 Uhr mit meh­re­ren Autos den Ver­kehr auf der A 2 zwi­schen Wunstorf-Kolen­feld und Han­no­ver-Her­ren­hau­sen stark behin­dert. Die Autos waren mit etwa 80 km/h und ein­ge­schal­te­tem Warn­blink­licht neben­ein­an­der auf allen drei Fahr­strei­fen in Rich­tung Han­no­ver unter­wegs. Die nach­fol­gen­den Fahr­zeu­ge wur­den dadurch am Über­ho­len gehin­dert.

Ab Wunstorf-Kolenfeld ging’s los

Eine 57 Jah­re alte Jagu­ar-Fah­re­rin hat­te am Sams­tag­nach­mit­tag die Poli­zei alar­miert und von der Behin­de­rung durch den Hoch­zeits­kor­so berich­tet. Nach ihren Anga­ben war sie auf der A 2 in Rich­tung Ber­lin unter­wegs, als sie etwa in Höhe der Anschluss­stel­le Wunstorf-Kolen­feld abbrem­sen muss­te. Ein gel­ber und ein wei­ßer Mer­ce­des, ein Land Rover und ein wei­te­rer wei­ßer Wagen blo­ckier­ten alle drei Fahr­strei­fen.

Fahndung bislang ohne Erfolg

Die Autos, zwei von ihnen mit Hamel­ner Kenn­zei­chen, fuh­ren nach Anga­ben der Zeu­gin an der Anschluss­stel­le Her­ren­hau­sen von der Auto­bahn stadt­ein­wärts ab. Trotz ein­ge­lei­te­ter Fahn­dungs­maß­nah­men konn­ten sie durch ein­ge­setz­te Strei­fen­wa­gen nicht mehr loka­li­siert wer­den. Die Auto­bahn­po­li­zei hat ein Straf­ver­fah­ren wegen des Ver­dachts der Nöti­gung ein­ge­lei­tet und geht davon aus, dass es sich bei dem Auto­kor­so um eine tür­ki­sche Hoch­zeits­ge­sell­schaft han­del­te. Mög­li­che Zeu­gen und Geschä­dig­te wer­den gebe­ten, sich unter der Tele­fon­num­mer (0511) 109‑8930 bei der Poli­zei zu mel­den.

- Anzeige -
Buchhandlung Weber
12 Kommentare
  1. Uwe Maria Kallas sagt

    Füh­rer­schein weg, das Auto beschlag­nah­men und Geld­stra­fe 5 stel­lig.

    1. Basti g. sagt

      Die Autos ( karos­sen) gehö­ren doch der lea­sing­bank

    2. Mario sagt

      Füh­rer­schein ab geld­strei­fe, und nie wie­der fah­ren.

  2. Basti g. sagt

    Sowas gibt es nur in Deutsch­land der Kor­so fährt in Gar­ben an der Poli­zei­sta­ti­on vor­bei und kei­ner kann ermit­telt wer­den !die stan­des­äm­ter müss­ten ja wis­sen wer gehei­ra­tet hat und dann Anzei­gen schrei­ben und abkas­sie­ren wenn sogar der güter­kraft­ver­kehr blo­ckiert wur­de ! Armes Land hier darf jeder machen was er will

  3. Thomas Holz sagt

    Ohne Wor­te !

  4. Gerd Weichardt sagt

    Aber wehe, du stehst mal 5 min. Im eige­schr. Hal­te­ver­bot und bringst einen kran­ken Ange­hö­ri­gen zum Arzt.

  5. Pat Rique sagt

    Da krie­chen se wie­der aus ihren Löchern und wit­tern Hetz­po­ten­ti­al die besorg­ten Laber­bür­ger.…

  6. Jens Römer sagt

    Scheiß­egal, wer so was macht… Das ist ein gefähr­li­cher Ein­griff in den Stra­ßen­ver­kehr, und gehört rich­tig teu­er bestraft !!

  7. Kimberley Ann Knott sagt

    Michel­le Dzny

  8. Heimat sagt

    So es denn kei­ne EU Bür­ger
    waren , aus­wei­sen .

  9. Doreen Fries sagt

    Kath­le­en Nowak !!

  10. Walter Unkraut sagt

    Bei so einer gefähr­li­chen Akti­on wäre doch ein unauf­merk­sa­mer Lkw Fah­rer genau die rich­ti­ge Stra­fe für das Gesocks

Antworten zu Pat Rique
Antwort verwerfen

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.