Stadtgespräch

In Wunstorf verkauftes Eis kann Holzsplitter enthalten

Bestimmtes bei Aldi verkauftes Speiseeis kann Holzsplitter enthalten. Der Hersteller ruft die betroffenen Packungen vorsorglich zurück.

Aldi-Schild
Aldi-Schild in Wunstorf (Symbolbild)

Wunstorf (red). Der Eishersteller DMK Eis GmbH ruft eines seiner Produkte zurück, da sich Holzsplitter im Lebensmittel befinden können. Es handelt sich dabei um Milchspeiseeis am Stiel der Marke “Mucci Mini-Mix” in der Sorte “Schokolade” mit den Mindesthaltbarkeitsdaten 03.04.2021, 04.04.2021 und 05.04.2021. Die Produktpackung enthält 12 kleine Eis am Stiel in drei verschiedenen Schokoladensorten.

Die zurückgerufenen Eis-Packungen wurden bei bestimmten Gesellschaften von Aldi Nord verkauft, u. a. bei der Gesellschaft Rinteln. Betroffen von dem Rückruf des Herstellers sind damit u. a. auch die Aldi-Märkte in Wunstorf und Luthe, aber z. B. auch Hagenburg, Neustadt und Bad Nenndorf.

Grund für die möglicherweise enthaltenen Holzsplitter ist ein Defekt an der Produktionsanlage, wie der Hersteller mitteilte. Das Eis sollte nicht verzehrt werden, bereits gekaufte Packungen können auch ohne Kassenbon in die Filialen zurückgebracht werden. Der Kaufpreis wird erstattet.

Auepost unterstützen
Tags

1 Kommentar

  1. Ein ähnlichen Bericht über den Rückruf eines Produktes war hier vor längerer Zeit bereits schon mal zu lesen.

    Nach wie vor bin ich der Meinung, dass sich derartige Vorkommnisse in Bezug auf diese Fehler bei der Herstellung und somit die Notwendigkeit für Rückrufe nicht wirklich plausibel den Kaufenden erklären lassen.

    Unabhängig davon ist es im Sinne des Verbraucherschutzes angebracht, lieber einmal zuviel als zu wenig “Alarm zu schlagen”.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Artikel

Close