Jugendlicher fällt auf die Autobahn

Die Autobahn zwischen Kolenfeld und Luthe in Richtung Süden musste heute Nachmittag für eine halbe Stunde voll gesperrt werden. Der Grund: Ein Jugendlicher war aus dem Auto gefallen.

Autobahn A 2 bei Wunstorf (Symbolbild) | Foto: Daniel Schneider

Wunstorf (red). Am heutigen Donnerstagmittag gegen 13 Uhr fiel ein Jugendlicher auf der A2 plötzlich aus einem fahrenden Auto. Nach den aktuellen Erkenntnissen der Polizei war der psychisch labile Junge gemeinsam mit einem Familienmitglied in Auto auf der A2 in Richtung Dortmund unterwegs gewesen.

Zwischen den Anschlussstellen Luthe und Kolenfeld stürzte er sich ganz unvermittelt aus dem fahrenden Auto auf die Fahrbahn. Dabei hatte er unglaubliches Glück, er zog sich nur leichte Verletzungen zu. Andere Verkehrsteilnehmer waren nicht beteiligt. Der Jugendliche wurde vom Rettungsdienst zur weiteren Behandlung seiner Verletzungen ins Krankenhaus gebracht.

Die A2 blieb aufgrund des Geschehens für eine knappe halbe Stunde voll gesperrt.

- Anzeige -
Unterstütze die Auepost auf Steady

1 Kommentar
  1. Grit Decker meint

    Es ist in Ordnung, dass auch über solche Vorkommnisse berichtet wird.

    Jedoch ist es meiner Meinung nach angebracht, sich nicht auf das Geschehen allein zu beschränken, sondern darüber hinaus nach Möglichkeit die Beweggründe des jungen Mannes zu recherchieren.

    Es ist eine traurige Tatsache, dass psychische Probleme auch oder gerade in unseren Gesellschaftsstrukturen zunehmen.

    Ich denke, DARÜBER sollten wir alle uns einmal mehr als nur einen Gedanken machen.
    Ein jeder muss sich nämlich im Klaren darüber sein, dass es auch ihn treffen kann…

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.