Südstraße und Hindenburgstraße

Kör­per­ver­let­zun­gen in der Kern­stadt

In der Nacht von Frei­tag auf Sonn­abend waren in Wunstorf zwei­mal Per­so­nen Opfer von Kör­per­ver­let­zun­gen.

Fahr­zeug der Wunstor­fer Poli­zei (Sym­bol­bild) | Foto: Dani­el Schnei­der

Wunstorf (red). Am Sams­tag­mor­gen gegen 2.30 Uhr gerie­ten in der Hin­den­burg­stra­ße drei Män­ner zwi­schen 23 und 25 Jah­ren anein­an­der. Zwei Wunstor­fer stan­den einem Hagen­bur­ger gegen­über. Der 23-Jäh­ri­ge aus Hagen­burg setz­te dabei Pfef­fer­spray ein. Die Poli­zei lei­te­te gegen alle Betei­lig­ten ein Straf­ver­fah­ren wegen Kör­per­ver­let­zung bzw. gefähr­li­cher Kör­per­ver­let­zung ein.

Zur nächs­ten Kör­per­ver­let­zung kam es eine knap­pe Stun­de spä­ter in der Süd­stra­ße. Gegen 3.45 Uhr wur­de ein 21-Jäh­ri­ger aus Hohn­horst Opfer eines 37-Jäh­ri­gen Wunstor­fers. Die­ser schlug dem 21-Jäh­ri­gen mehr­fach mit der Faust ins Gesicht.

- Anzeige -
Unterstütze die Auepost auf Steady

4 Kommentare
  1. Basti g. meint

    Am bes­ten alko­hol­ver­bot auf öffent­li­chen fei­ern ein­füh­ren man kann auch ohne Alko­hol Spass haben

    1. Andy meint

      Man kann sich such ohne Alko­hol die Bir­ne ein­hau­en 😉 da sind ein paar hun­dert Leu­te die gemüt­lich fei­ern wol­len und ein Bier­chen trin­ken möch­ten. Dann gibt es zwei Aus­ein­an­der­set­zun­gen wo fünf Leu­te betei­ligt sind, wo man nicht mal weiß, ob da Alko­hol im Spiel war 😉 Ich tu mich mit Ver­bo­ten immer etwas schwer. Zumal wenn es die All­ge­mein­heit wegen einer „Min­der­heit“ betrifft.

  2. Uwe Maria Kallas meint

    Wie­der son paar Idio­ten ohne Hirn

  3. Karsten Dino meint

    Idio­ten

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.