Sachsenhagen

Last­wa­gen in Stra­ßen­gra­ben umge­kippt

Am Mon­tag­abend eil­ten Sach­sen­hä­ger Feu­er­weh­ren zu einem Ver­kehrs­un­fall auf der Land­stra­ße zwi­schen Sach­sen­ha­gen und Lind­horst. Ein LKW war umge­kippt und lag in einem Stra­ßen­gra­ben.

Der umge­stürz­te LKW mit auf­ge­trenn­ter Front­schei­be | Foto: Feu­er­weh­ren SG Sach­sen­ha­gen

Sach­sen­ha­gen (red). Die Feu­er­weh­ren Lind­horst, Becke­dorf und Sach­sen­ha­gen wur­den am Mon­tag­abend zur Kreis­stra­ße 30 alar­miert. Die Alar­mie­rung lau­te­te auf Ver­kehrs­un­fall mit ein­ge­klemm­ter Per­son. Auf der Stra­ße zwi­schen Lind­horst und Sach­sen­ha­gen, in Höhe des Abzweigs nach Lüders­feld, war ein Last­wa­gen in den Gra­ben gefah­ren und lag dort umge­kippt auf der Sei­te.

LKW-Fah­rer im Füh­rer­haus gefan­gen

Der Fah­rer war ent­ge­gen der ers­ten Mel­dung nicht ein­ge­klemmt, son­dern konn­te auf­grund der Sei­ten­la­ge das Füh­rer­haus nicht selbst­stän­dig ver­las­sen. Um ihn aus sei­ner miss­li­chen Lage zu befrei­en, trenn­ten die Ein­satz­kräf­te die Front­schei­be des LKWs her­aus.

Ret­tungs­hub­schrau­ber an der Unfall­stel­le | Foto: Feu­er­weh­ren SG Sach­sen­ha­gen

Nach kur­zer Zeit konn­te der Fah­rer dem Ret­tungs­dienst, der mit einem Ret­tungs­wa­gen und dem Ret­tungs­hub­schrau­ber Chris­toph 4 vor Ort war, über­ge­ben wer­den. Ein Trans­port in eine Kli­nik war jedoch nicht nötig. Der LKW wur­de dann am Diens­tag von einem Ber­gungs­un­ter­neh­men gebor­gen. Die Feu­er­wehr war mit neun Fahr­zeu­gen und 40 Ein­satz­kräf­ten vor Ort.

- Anzeige -

1 Kommentar
  1. Daniel Kimpel meint

    Da ist er Ralf Dus­ke

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.