Lie­be HAZ, …

kommentar

… wir müs­sen mal reden. Am Mon­tag schriebst Du auf Dei­ner Titel­sei­te, dass die aller­meis­ten Leser von der neu­en HAZ begeis­tert sei­en. Aber wohl aus gutem Grund sol­len die Leser ihre Mei­nun­gen nur per E-Mail und Tele­fon äußern. Denn wenn man sich woan­ders umhört, fal­len die Mei­nun­gen doch etwas kri­ti­scher aus, vor allem zur Abschaf­fung der Regio­nal­bei­la­gen wie der Lei­ne-Zei­tung. Es wirkt, als wür­de die Mehr­heit lie­ber ihre Hei­mat­zei­tung behal­ten wol­len.

Die wei­te­re Zen­tra­li­sie­rung im Nach­rich­ten­busi­ness ist sicher­lich nicht auf­zu­hal­ten, und der Relaunch ist Dir an sich auch gut gelun­gen. Der Regio­nal­teil wirkt nun moder­ner und gewich­ti­ger, nicht mehr nur wie eine läs­ti­ge, klei­ne Bei­la­ge, die man vor allem in Wunstorf stets von hin­ten durch­blät­tern muss­te, weil die Neu­städ­ter den bes­ten Platz beleg­ten. Die Wunstor­fer müs­sen sich beim Regio­nal­teil­le­sen nun nicht mehr wie die schlech­te­re Hälf­te füh­len.

Aber die Leu­te tren­nen sich nun mal ungern von alten Gewohn­hei­ten und schon gar nicht von ihren Tra­di­ti­ons­be­grif­fen. Aus­ge­rech­net den Leu­ten vor den Kopf zu sto­ßen, die wahr­schein­lich noch als Ein­zi­ge gedruck­te Zei­tun­gen kau­fen – was soll’s. Im Gegen­zug ist es ja auch nicht schlecht, mal zu wis­sen, was in Garb­sen im Kino läuft. Das neue For­mat ist auch wirk­lich hand­li­cher – aber man könn­te auch sagen: pro­vin­zi­el­ler. Den ganz gro­ßen Schritt, die Zei­tung gleich im Tablo­id-For­mat her­aus­zu­brin­gen, hast Du Dich dann auch nicht getraut.

Aber war­um wer­de ich als Leser auf der Face­book­sei­te plötz­lich geduzt? Muss man das so tun in sozia­len Medi­en? Einen auf krampf­haft kum­pel­haft machen? Denkst Du, dass sich da nur jun­ge Leu­te rum­trei­ben? Und müs­sen wir jetzt öfter mit Eil­mel­dun­gen rech­nen wie „Habt ihr denn die Stie­fel schon geputzt?“ wie am 6. Dezem­ber? Ist das der neue, ver­bes­ser­te Qua­li­täts­jour­na­lis­mus? Natür­lich sind die Stie­fel geputzt – aber die wer­den bei sowas dann eher zum Davon­lau­fen gebraucht.

Hoch­ach­tung­voll,
Dein Horst Koschin­sky

- Anzeige -
1 Kommentar
  1. M. Nowak meint

    Tref­fen­der Kom­men­tar!

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.