Stadtgespräch

Wildtierrettung

Lieber den Spatz vom Dach als die Taube in der Hand

Nach einem bekannten deutschen Sprichwort hat man lieber den Spatz in der Hand als die Taube auf dem Dach. Die Bokeloher Feuerwehr fügte heute eine neue Variante hinzu: Sie holte den Spatz vom Dach.

Höhenrettung
Spatzenrettung vom Turnhallendach | Foto: Feuerwehr Wunstorf
Bokeloh (red). Einen Spatz in der Hand hatte die Feuerwehr Bokeloh am heutigen Nachmittag. Dieser hatte sich zuvor in der Dachverkleidung der Bokeloher Turnhalle verfangen und konnte sich aus eigener Kraft nicht mehr befreien.

Große Rettungsaktion für kleinen Vogel

Eine Passantin bemerkte die Notlage des Tieres und rief bei der Feuerwehr an. Diese setzte daraufhin die Leiter an und befreite den kleinen Vogel aus seiner Falle.

Für den Spatz war die Rettungsaktion damit aber noch nicht beendet. Da das Tier verletzt war, brachte die Anruferin den Spatz direkt zur Wildtierstation in Sachsenhagen, wo man sich um die weitere Behandlung kümmerte.

Tauben befanden sich während der Rettungsaktion nach derzeitigem Kenntnisstand nicht auf dem Turnhallendach.

1 Kommentar

  1. …wieder ein sehr schönes Beispiel dafür, dass sich die “Mädels und Jungs” unserer Feuwrwehr auch für die kleinen Geschöpfe unter uns mit Herzblut einsetzen.
    Mein dickes fettes Danke dafür.
    *(Facebook)- Daumen nach oben*!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Artikel