Motorradfahrer schwer verletzt

Luthe – Gestern Nachmittag gegen halb vier stieß ein Motorradfahrer mit einem Auto auf der Luther Hauptstraße zusammen. Trotz Gefahrenbremsung ließ sich eine Kollision nicht mehr vermeiden. Der schwerverletzte Biker wurde mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen.

Rettungshubschrauber in Wunstorf im Einsatz (Symbolbild) | Foto: Daniel Schneider

In Höhe der Einmündung Kleine Heide kam es zu einem Verkehrsunfall zwischen dem Citroen C1 einer 23-Jährigen und der Honda eines 37 Jahre alten Mannes, bei dem der Zweiradfahrer schwer verletzt wurde.

Bisherigen Erkenntnissen zufolge hatte die Seelzerin die Hauptstraße in Richtung Westen befahren. In Höhe der Straße Kleine Heide erkannte sie den ihr entgegenkommenden bevorrechtigten Motorradfahrer zu spät und setzte zum Abbiegen nach links an. Als ihr das Motorrad auffiel, bremste sie abrupt ab. Der 37-Jährige, der offenbar bemerkt hatte, dass die Frau ihn übersehen hatte, absolvierte eine Gefahrenbremsung. Hierdurch kam der Wolfenbütteler zu Fall und schlidderte mit seiner Honda gegen den Wagen.

Der Rettungshubschrauber „Christoph 4“ brachte den Mann aufgrund der bei dem Zusammenstoß erlittenen schweren Hüft- und Beinverletzungen in eine Klinik.

- Anzeige -
Werben auf auepost.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.