Auto schneidet Kurve

Motorradunfall vor Liethe

In einer Kurve kam einem Motorradfahrer gestern plötzlich ein Auto entgegen. Beim Ausweichmanöver stürzte der Harleyfahrer.

Symbolbild Polizeifahrzeug
Beschrif­tung auf einem Strei­fen­wa­gen der Wunstor­fer Poli­zei (Sym­bol­bild) | Foto: Dani­el Schnei­der

Am Sonn­abend­nach­mit­tag gegen 15.20 Uhr fuhr ein Motor­rad­fah­rer aus Neu­stadt auf der K 333 von Pog­gen­ha­gen nach Lie­the. In einer Rechts­kur­ve kam dem 32-jäh­ri­gen Har­ley-David­son-Fah­rer jedoch auf ein­mal ein schwar­zer BMW ent­ge­gen, der die Kur­ve geschnit­ten hat­te und sich nun auf der Fahr­bahn­sei­te des Motor­rads befand.

Motorradfahrer stürzt

Durch ein geis­tes­ge­gen­wär­ti­ges Aus­weich­ma­nö­ver konn­te der Motor­rad­fah­rer einen Zusam­men­stoß noch ver­hin­dern, kam dabei jedoch zu Fall. Der Neu­städ­ter ver­letz­te sich dabei leicht. An der Har­ley David­son ent­stand außer­dem erheb­li­cher Sach­scha­den, der von der Poli­zei noch nicht bezif­fert wer­den konn­te.

Der Unfall­ver­ur­sa­cher ent­fern­te sich anschlie­ßend uner­laubt von der Unfall­stel­le. Ein ent­spre­chen­des Ermitt­lungs­ver­fah­ren wur­de von der Poli­zei ein­ge­lei­tet. Mög­li­che Unfall­zeu­gen wer­den gebe­ten, sich mit dem Kom­mis­sa­ri­at Wunstorf in Ver­bin­dung zu set­zen.

- Anzeige -
Buchhandlung Weber
1 Kommentar
  1. Grit Decker sagt

    Einen Unfall schuld­haft zu ver­ur­sa­chen ‑vor­aus­ge­setztz dass die Infos in die­sem Arti­kel zutref­fend sind- ist allei­ne schon alles ande­re als eine „Glanz­leis­tung“.

    Doch sich nach der ‑ich ver­mei­de mal den Aus­druck „Ver­bre­chen“- Untat ein­ach zu ver­pi***, geht gar nicht ‑und macht zumin­dest mich rich­tig sau­er!
    *zor­nig gucken­der smi­ley*

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.