Stadtgespräch

Motorradunfall vor Liethe

In einer Kurve kam einem Motorradfahrer gestern plötzlich ein Auto entgegen. Beim Ausweichmanöver stürzte der Harleyfahrer.

Symbolbild Polizeifahrzeug
Beschriftung auf einem Streifenwagen der Wunstorfer Polizei (Symbolbild) | Foto: Daniel Schneider

Am Sonnabendnachmittag gegen 15.20 Uhr fuhr ein Motorradfahrer aus Neustadt auf der K 333 von Poggenhagen nach Liethe. In einer Rechtskurve kam dem 32-jährigen Harley-Davidson-Fahrer jedoch auf einmal ein schwarzer BMW entgegen, der die Kurve geschnitten hatte und sich nun auf der Fahrbahnseite des Motorrads befand.

Motorradfahrer stürzt

Durch ein geistesgegenwärtiges Ausweichmanöver konnte der Motorradfahrer einen Zusammenstoß noch verhindern, kam dabei jedoch zu Fall. Der Neustädter verletzte sich dabei leicht. An der Harley Davidson entstand außerdem erheblicher Sachschaden, der von der Polizei noch nicht beziffert werden konnte.

Der Unfallverursacher entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle. Ein entsprechendes Ermittlungsverfahren wurde von der Polizei eingeleitet. Mögliche Unfallzeugen werden gebeten, sich mit dem Kommissariat Wunstorf in Verbindung zu setzen.

Tags

Auepost Redaktion

Recherchieren, sichten, redigieren, schreiben: Die Redaktion der Wunstorfer Auepost trägt täglich die Neuigkeiten aus der Auestadt zusammen.

Verwandte Artikel

1 Kommentar

  1. Einen Unfall schuldhaft zu verursachen -vorausgesetztz dass die Infos in diesem Artikel zutreffend sind- ist alleine schon alles andere als eine “Glanzleistung”.

    Doch sich nach der -ich vermeide mal den Ausdruck “Verbrechen”- Untat einach zu verpi***, geht gar nicht -und macht zumindest mich richtig sauer!
    *zornig guckender smiley*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close