Fahndungserfolg

Mutmaßlicher Wunstorfer Schwimmbaddieb in Hannover festgenommen

Nachdem im Wunstorfer Hallenbad Umkleideschränke aufgebrochen und ein BMW vom Schwimmbadparkplatz gestohlen wurde, konnte der mutmaßliche Täter nun gefasst werden. Seit gestern sitzt der Verdächtige in Untersuchungshaft.

Wunstorf Elements
Eingang zum Wunstorfer Hallenbad | Foto: Daniel Schneider

Wunstorf (red). Wie die Polizei Hannover meldet, konnte sie bereits am vergangenen Sonntag einen 54 Jahre alten Mann im hannoverschen Stadtteil Lahe festnehmen, der verdächtigt wird, am Sonnabend im Wunstorfer Hallenbad „Wunstorf Elements“ mehrere Spinde aufgebrochen und einen BWM vom Schwimmbadparkplatz gestohlen zu haben.

Am Samstagabend waren Beamte des Wunstorfer Kommissariats wegen mehrerer Spindaufbrüche in das Hallenbad an der Rudolf-Harbig-Straße gerufen worden. Vier Umkleideschränke waren aufgehebelt worden. Beim Aufbrechen der Spinde im Umkleidebereich hatte der Täter auch einen Fahrzeugschlüssel entwendet und damit offenbar einen BWM gestohlen, der auf dem Parkplatz vor dem Schwimmbad abgestellt war. Als der 37 Jahre alte BWM-Besitzer nach dem Schwimmbadbesuch auf den Parkplatz zurückkam, war sein Fahrzeug verschwunden.

Handschellen klickten am Sonntagabend

Im Rahmen der weiterführenden Ermittlungen entdeckten Polizisten das entwendete Fahrzeug im Laufe des Sonntags auf einem Parkplatz eines Hotels an der Kirchhorster Straße in Hannover. Die Beamten observierten daraufhin den BWM – mit Erfolg: Der Tatverdächtige kehrte gegen 20 Uhr zum Fahrzeug zurück und wurde sofort festgenommen.

In seiner Kleidung fanden die Polizisten unter anderem Dokumente aus zwei der aufgebrochenen Spinde des Wunstorfer Hallenbads, darunter auch Papiere des 37-jährigen BMW-Besitzers.

Gegen den Festgenommenen ermitteln Polizei und Staatsanwaltschaft jetzt wegen mehrfachen schweren Diebstahls. Er wurde am Montag dem Haftrichter vorgeführt, der Untersuchungshaft anordnete.

- Anzeige -
Unterstütze die Auepost auf Steady

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.