"Fire and grace"

Nachtkonzert in der Stiftskirche

Unter dem Titel „Fire and Grace“ findet am Freitag, den 7. September um 21 Uhr das Nachtkonzert bei Kerzenschein in der Stiftskirche zu Wunstorf statt.

Stadtkirche Nachtkonzert "Fire and Grace"
Das Ensemble „Northern Lights“ spielt Musik aus dem 17. und 18. Jahrhundert

Das Ensemble „Northern Lights“ mit Morag Johnston und Julia Krikkay ( Barockvioline), Jemma Thrussell (Cello) sowie Fernando Olivas (Theorbe und Barockgitarre) spielt Musik aus der Zeit des 17. und 18. Jahrhunderts.

Wenn man über die reiche Musiktradition des siebzehnten Jahrhunderts spricht, kann man das nicht einfach tun, ohne die für den Tanz geschriebene Musik zu erwähnen. Die beiden Künste waren in dieser Zeit untrennbar miteinander verbunden, und es ist schwer zu sagen, was zuerst kam: der Tanz oder die Musik.

Um diese Musiktradition zu feiern, hat das Ensemble ein buntes Programm ausgewählt, das das gesamte Spektrum der barocken Tanzmusik bis ins 18. Jahrhundert hinein beleuchtet – von anmutigen und eleganten, höllischen Tänzen bis hin zu feurigen und leidenschaftlichen Volksweisen.

Der Eintritt zu diesem Konzert beträgt 15 € (ermäßigt 12 €). Kartenvorverkauf (zzgl.  Vorverkaufsgebühr) gibt es im Bücherparadies Wunstorf, im Teefugium Wunstorf und in der Buchhandlung an der Marktkirche in Hannover.

- Anzeige -
Unterstütze die Auepost auf Steady

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.