"Fire and grace"

Nacht­kon­zert in der Stifts­kir­che

Unter dem Titel „Fire and Grace“ fin­det am Frei­tag, den 7. Sep­tem­ber um 21 Uhr das Nacht­kon­zert bei Ker­zen­schein in der Stifts­kir­che zu Wunstorf statt.

Stadtkirche Nachtkonzert "Fire and Grace"
Das Ensem­ble „Nort­hern Lights“ spielt Musik aus dem 17. und 18. Jahr­hun­dert

Das Ensem­ble „Nort­hern Lights“ mit Morag Johnston und Julia Krik­kay ( Barock­vio­li­ne), Jem­ma Thrus­sell (Cel­lo) sowie Fer­nan­do Oli­vas (The­or­be und Barock­gi­tar­re) spielt Musik aus der Zeit des 17. und 18. Jahr­hun­derts.

Wenn man über die rei­che Musik­tra­di­ti­on des sieb­zehn­ten Jahr­hun­derts spricht, kann man das nicht ein­fach tun, ohne die für den Tanz geschrie­be­ne Musik zu erwäh­nen. Die bei­den Küns­te waren in die­ser Zeit untrenn­bar mit­ein­an­der ver­bun­den, und es ist schwer zu sagen, was zuerst kam: der Tanz oder die Musik.

Um die­se Musik­tra­di­ti­on zu fei­ern, hat das Ensem­ble ein bun­tes Pro­gramm aus­ge­wählt, das das gesam­te Spek­trum der baro­cken Tanz­mu­sik bis ins 18. Jahr­hun­dert hin­ein beleuch­tet – von anmu­ti­gen und ele­gan­ten, höl­li­schen Tän­zen bis hin zu feu­ri­gen und lei­den­schaft­li­chen Volks­wei­sen.

Der Ein­tritt zu die­sem Kon­zert beträgt 15 € (ermä­ßigt 12 €). Kar­ten­vor­ver­kauf (zzgl.  Vor­ver­kaufs­ge­bühr) gibt es im Bücher­pa­ra­dies Wunstorf, im Tee­fu­gi­um Wunstorf und in der Buch­hand­lung an der Markt­kir­che in Han­no­ver.

- Anzeige -

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.