Stadtgespräch

Naturerlebnisbad wieder teilgeöffnet

Jahrelang traten keinerlei Probleme auf, doch aktuell hatte das Naturerlebnisbad gleich mehrmals mit Beckenverunreinigungen zu kämpfen. Nun aber öffnet es wieder Schritt für Schritt, seit Sonnabend kann zumindest im Hauptbecken wieder einwandfrei gebadet werden.

Naturerlebnisbad
Schwimmerbereich im Naturerlebnisbad | Foto: Mirko Baschetti

Luthe (red). Nachdem das Naturerlebnisbad bereits in der vergangenen Woche einige Tage lang erst teilweise und dann komplett schließen musste, war es in den letzten Tagen erneut zu einer Schließung gekommen, nachdem wieder zu schlechte Wasserwerte festgestellt worden waren. Die B-Proben für den Schwimmerbereich des Gesundheitsamts waren jedoch negativ, so dass nun zum Wochenende wieder geöffnet werden konnte.

Nichtschwimmerbereich voraussichtlich ab Montag bereit

Allerdings kann das Nichtschwimmerbecken noch nicht wieder genutzt werden, weil hier das komplette Wasser ausgetauscht wurde. Doch erst am Montag wird die Wasserqualität wieder amtlich geprüft, sodass frühstens zu Wochenbeginn mit einer Freigabe zu rechnen ist. Auch die Wasserrutsche steht somit am Wochenende noch nicht zur Verfügung. Die Betreiber hoffen, dass das Naturerlebnisbad ab Montag wieder uneingeschränkt für die Besucher zur Verfügung stehen.

Die betroffenen Besucher reagierten in den letztem Tagen mit großem Verständnis, wofür man im Naturerlebnisbad sehr dankbar ist.

logo web auepost retina

Ab 5€ gemeinsam durch stürmischen Zeiten steuern!

Auch uns treffen die Folgen von Corona,
weil Anzeigenpartner wegbrechen.
 Unser Herzenswunsch bleibt es,

dich weiterhin online und in unserem
beliebten Monatsmagazin mit tagesaktuellen
Nachrichten und 100% Wunstorfer Geschichten
zu versorgen. Dafür brauchen wir deine Unterstützung!
Jetzt unterstützen!
Tags

1 Kommentar

  1. Klasse das Verständnis der Besucher für die vielen zahlreichen Akteure des Bades!
    Denn es sind ja nicht ausschließlich die “Waserrratten” von den Schließungen betroffen gewesen; auch für die, die das Bad “am Laufen” halten, sind die behördlich angeordneten Stilllegungen ein Ärgernis.

    Zumal wenn die -wie jüngst geschehen- durch mutwillige Verunreinigungen des Wassers durch irgendwelche Hirnis verursacht wurden:
    Ob die jugendlichen Rabauken erwischt werden, wage ich zwar zu bezweifeln, hoffen aber tue ich schon.
    Und dann ist der “erzieherische Ordnungsgong” mehr als nur angesagt.

Schreibe einen Kommentar zu Grit Decker Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Artikel

Ab 5€ gemeinsam durch stürmischen Zeiten steuern!

Auch uns treffen die Folgen von Corona,
weil Anzeigenpartner wegbrechen.
 Unser Herzenswunsch bleibt es,

dich weiterhin online und in unserem
beliebten Monatsmagazin mit tagesaktuellen
Nachrichten und 100% Wunstorfer Geschichten
zu versorgen. Dafür brauchen wir deine Unterstützung!
Jetzt unterstützen!
close-link
Close