Partnerschaftsverein Wunstorf-Flers verkauft Misteln für guten Zweck

Am 1. und 2. Dezember verkaufen Mitglieder des Partnerschaftsvereins Wunstorf-Flers auf dem Marktplatz in der Fußgängerzone Mistelzweige aus der Normandie.

Bisher wurde im Freien gekocht. Dank finanzieller Unterstützung konnte eine Schulküche für das Gymnasium realisiert werden | Foto: privat

Die französischen Freunde aus der Partnerstadt Flers reisen am 30. November an und werden mit den deutschen Vereinsmitgliedern von Wunstorf-Flers am Freitag, dem 1. und Samstag, dem 2. Dezember ab 9 Uhr ihren Stand am Säulenbrunnen aufbauen.

Die Einnahmen fließen in ein Hilfsprojekt in Poundou/Burkina Faso. Die 40-jährige  Partnerschaft zwischen Flers und Poundou hat bereits viele Projekte realisiert, zu denen auch die Wunstorfer durch ihre Spenden einen großen Beitrag geleistet haben.

Aufgrund der unsicheren politischen Lage in Burkina Faso war es dem Komitee in Flers erstmalig nach 2 Jahren wieder möglich, nach Poundou zu reisen und die Umsetzung der Maßnahmen zu überprüfen. Francoise Mulot, die Präsidentin in Flers, bestätigte dem Partnerschaftsverein in Wunstorf die ordnungsgemäße Verwendung der Gelder. So wurde beispielsweise eine Trinkwasserleitung in das Gymnasium gelegt, ein Verwaltungsgebäude für die Schulleitung gebaut, in der Grundschule Reparaturen vorgenommen, neue Räume sowie Toiletten gebaut und an der Krankenstation wurden Unterkünfte für die Krankenschwestern gebaut.

Insgesamt werden 10 Flersianer den Mistelverkauf in Wunstorf unterstützen und zusammen mit den Wunstorfer Vereinsmitgliedern Mistelsträuße und –kronen gegen einen Spendenbeitrag abgeben.

Am Abend des 1.12.2017 treffen sich die Vereinsmitglieder dann um 20 Uhr zum einem um sich die Fotos der letzten Flersreise anzuschauen und Erinnerungen auszutauschen.

- Anzeige -
Unterstütze die Auepost auf Steady

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.