Wer vermisst seinen Pfau?

Pfau zuge­lau­fen

Seit ver­gan­ge­nem Frei­tag ist eine Wunstor­fe­rin unfrei­wil­li­ge Pfau­be­sit­ze­rin. Das Tier kam letz­te Woche in ihren Gar­ten an der Melan­ch­ton­stra­ße – und blieb. Mit poli­zei­li­cher Hil­fe wird nun der Eigen­tü­mer gesucht.

Pfau
Pfau (Sym­bol­bild)

Wunstorf (red). Der Pfau macht bis­lang kei­ne Anstal­ten, sein selbst­ge­wähl­tes neu­es Zuhau­se zu ver­las­sen, gibt sich aber noch äußerst schüch­tern: Ein Her­an­kom­men war bis­lang nicht mög­lich, das Tier ver­lässt jedoch bereits von Zeit zu Zeit den Schutz der Büsche. Es scheint äußer­lich unver­letzt und wird mit Fut­ter und Was­ser ver­sorgt.

Die Poli­zei Wunstorf fragt nun: Wer ver­misst einen ver­mut­lich männ­li­chen Pfau oder kann Hin­wei­se auf mög­li­che Besit­zer geben? Hin­wei­se nimmt Herr Möll­mann unter Tele­fon (05031) 9530–119 oder das Kom­mis­sa­ri­at unter Tele­fon 9530–0 ent­ge­gen.

- Anzeige -
Andreas Balleier Fotografie

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.