Stadtgespräch

Besuch im Bundestag

Politik-Leistungskurs des Hölty-Gymnasiums besucht Caren Marks

Auf Einladung der SPD-Bundestagsabgeordneten Caren Marks besuchte ein Politik-Leistungskurs des Hölty-Gymnasiums den Deutschen Bundestag.

Tagesreise in de Bundestag
Der Politik-Leistungskurs in Berlin | Foto: privat

Berlin/Wunstorf (red). Zum Abschluss des ersten Schulhalbjahres reiste der Politik-Leistungskurs des 12. Jahrgangs des Hölty-Gymnasiums Wunstorf für einen Tagesausflug nach Berlin. Auf Einladung von Bundestagsabgeordneter Caren Marks besuchten die Schüler den Deutschen Bundestag. Nachdem sie von der Besuchertribüne live die Plenardebatte zur Errichtung der Deutschen Stiftung für Engagement und Ehrenamt verfolgt hatten, trafen sie die SPD-Politikerin zum Gespräch.

Caren Marks freute sich über ihre ersten Gäste aus dem Wahlkreis im Jahr 2020 und berichtete kurz von ihren Aufgaben als Abgeordnete und Parlamentarische Staatssekretärin bei der Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Danach stellte sie sich den Fragen der Oberstufenschüler und diskutierte mit ihnen über viele aktuelle Themen.

Das große Ganze im Blick behalten

Es ging unter anderem um den Austausch von Interessenvertretungen mit Politikern, die aktuelle Situation der SPD und das Wirken der Abgeordneten im Wahlkreis Hannover-Land I, zu dem die Stadt Wunstorf gehört. Auch die politische Partizipation von Bürgern wurde angesprochen. Die Jugendlichen stimmten mit Caren Marks überein, dass es in Deutschland auf allen Ebenen durchaus viele Mitwirkungsmöglichkeiten gebe, diese jedoch leider oft nur bei persönlicher Betroffenheit genutzt würden. „Aufgabe von Politikern ist es auch, mit den Bürgern vor Ort in einen Dialog zu treten, so zum Beispiel bei der Planung von Infrastrukturprojekten im Verkehrs- oder im Energiesektor. Bei den abschließenden Entscheidungen gilt es, alle Fakten sorgfältig abzuwägen und dabei nicht nur die Interessen einzelner Betroffener, sondern immer auch das große Ganze, das heißt das Interesse der Allgemeinheit, im Blick zu haben“, erläuterte die Abgeordnete.

Zu den vielen neuen Eindrücken von der Bundespolitik trat am Ende der Tagesreise auch noch ein Besuch der Reichstagskuppel für die angehenden Wunstorfer Abiturienten.

Tags

Jennifer Rößler

SCHLUSSREDAKTION, Jahrgang 1972. Langjährige Auslandserfahrung in Amerika, Sprachtalent, Tätigkeit im Verlagswesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Artikel

Close