Polizei ermittelt Fahrerflüchtige

Nach einem Verkehrsunfall kam es am Samstag zu einer Fahrerflucht. Die 61-jährige Unfallverursacherin machte sich letztendlich aus dem Staub, konnte von der Polizei aber ausfindig gemacht werden.

Fahrzeug der Wunstorfer Polizei (Symbolbild) | Foto: Daniel Schneider

Wunstorf (red). Am Samstag, den 9. September, kam es gegen 9.40 Uhr auf der Schloß Ricklinger Straße zwischen Schloß Ricklingen und Luthe zu einem Verkehrsunfall. Eine 61-Jährige aus Frankreich und eine 18-jährige Garbsenerin stießen mit ihren Fahrzeugen zusammen.

Die Französin wollte mit ihrem Ford nach links in eine Grundstückszufahrt einbiegen, während sie gerade von der jungen Frau in ihrem Kleinwagen überholt wurde. Durch die dann folgende Kollision entstand ein Gesamtschaden von ca. 750 Euro an beiden Fahrzeugen.

Erst angehalten, dann doch geflüchtet

Nachdem es anfänglich Gespräche zur Schadensregulierung zwischen den Beteiligten gab, setzte sich die 61-jährige Unfallverursacherin in ihren PKW und entfernte sich vom Unfallort, ohne ihrer Unfallgegnerin die notwendigen Daten zu überlassen. Die ermittelnde Polizei konnte die Frau jedoch ausfindig machen. Gegen sie wurde ein Strafverfahren wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort eingeleitet.

- Anzeige -
Unterstütze die Auepost auf Steady

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.