Einbruch

Polizei informiert über Schutzmaßnahmen

Auch wenn die Tage wieder heller werden, sieht die Polizei Wunstorf keinen Grund zum Nachlassen der Aufmerksamkeit.

Symbolfoto Einbruch | Foto: privat

Zwar sei die Zahl der Einbrüche nach einem „Hoch“ vor allem in den Jahren 2015/2016  wieder gesunken, aber das sage noch nichts über das mulmige Gefühl Einzelner aus, wenn sie in den Medien von einem (versuchten) Einbruch in der Nachbarschaft lesen oder gar selbst betroffen waren.

Wer sich selbst zum Thema „Einbruchschutz“ informieren möchte, sollte Mittwoch, den 27. Februar um 16 Uhr im Gemeindehaus der ev. Petrusgemeinde in Steinhude (Am Anger 11) erscheinen. Dann wird die Beauftragte für Kriminalprävention der Polizei Garbsen, Silke Gottschalk, nützliche Tipps und Hinweise zum Thema Einbruch-Prävention geben, wie z.B.: Wie kann man den Tätern ihre „Arbeit“ mit einfachen Mitteln erschweren oder gar unmöglich machen?
Der Frage, welche Möglichkeiten es gibt, das Haus durch den Austausch von Beschlägen oder gar der Fenster und Türen technisch zu sichern, wird nicht Hauptthema der Veranstaltung sein, da sich für jedes Haus und jede Wohnung eine individuelle Lösung anbietet.
Begleitet und unterstützt wird Gottschalk dabei von Reinhard Aust von der Polizei Steinhude, der mit den örtlichen Gegebenheiten bestens vertraut ist.

Eine Anmeldung zur Veranstaltung ist nicht notwendig.

- Anzeige -
Werben auf auepost.de

1 Kommentar
  1. Friedlies Reschke PR meint

    Wichtig sind auch aufmerksame Nachbarn!

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.