Kontrolle in Bahnhofsnähe

Polizei zieht betrunkenen Taxifahrer aus dem Verkehr

Es schien zunächst eine Routinekontrolle zu werden. Doch dann nahmen die Polizeibeamten alkoholgeschwängerten Atem wahr.

Polizeifahrzeug Wunstorf
Fahr­zeug der Wunstor­fer Poli­zei (Sym­bol­bild) | Foto: Dani­el Schnei­der

Wunstorf (red). Am Mon­tag­abend kon­trol­lier­te die Poli­zei einen Taxi­fah­rer am Bus­de­pot in Bahn­hofs­nä­he, in der Stra­ße „Am Stadt­fel­de“. Zunächst schien alles in Ord­nung, doch dann nah­men die Beam­ten Alko­hol­ge­ruch wahr.

Der dar­auf­hin durch­ge­führ­te Atem­al­ko­hol­test ergab einen Wert von 1,7 Pro­mil­le. Nicht nur die­se Schicht war für den Taxi­fah­rer dann erst ein­mal zu Ende. Das Taxi blieb an Ort und Stel­le, der Füh­rer­schein des Fah­rers wur­de ein­be­hal­ten.

- Anzeige -
Buchhandlung Weber
5 Kommentare
  1. Basti g. sagt

    Es wird immer schlim­mer betrun­ke­ne Lkw-Fah­rer auf der a2 ‚betrun­ke­ne ran­da­lie­ren­de par­ty­gäs­te, und dann noch besof­fe­ne Taxi­fah­rer wo kom­men wir den da hin? Wie­so ist das kei­nem fahr­gast auf­ge­fal­len jetzt fehlt nur noch das die Bus­fah­rer auch trin­ken echt ein Armuts­zeug­nis was der Fah­rer sich da geleis­tet hat

    1. apri sagt

      Es ist nicht auf­ge­fal­len weil er a) kein Taxi­fah­rer war und b) mit den Fahr­gäs­ten nicht viel oder lan­ge was zu tun hat­te.

  2. Grit Decker sagt

    Berauscht ‑egal mit wel­cher Suab­stanz auch immer‑, gehört NIE­MAND hin­ter das Steu­er eines Fahr­zeugs.
    Abso­lu­tes Geht-gar­nicht!

    Mir per­sön­lich ist es dabei völ­lig gleich­gül­tig, ob es sich dabei um Tax­ler, Bus/- PKW-Füh­ren­de, Brunmi-Fahrer*innen, oder sons­ti­ge geht.

    Jeder Mensch soll mei­net­we­gen tun und las­sen, was immer er auch möch­te.
    Wer­den dabei jedoch ande­re in Gefahr gebracht, hört es auf. Punkt.

    1. apri sagt

      Vor allem da Du in der Per­so­nen­be­för­de­rung knall­har­te 0,0 Pro­mil­le hast.
      Es gibt wohl immer mal dass man vom Vor­abend noch etwas drin hat und es nicht merkt, bei dem Fall wird aber von aus­ge­gan­gen dass er wäh­rend der Schicht etwas zu sich nahm.

      1. Grit Decker sagt

        0.0 Pomil­le (sor­ry: mei­ne Smart­pho­ne-Tastaur hat das Zei­chen hier­für nicht „im Ange­bot“) ist im Tag nach einer Fei­er eher nicht mach­bar und von daher abseits der Rea­li­tät.

        Jedoch möch­te ich den Kom­men­tar von #Apri inso­fern unter­schrei­ben, als das auch mei­ner unmaß­geb­li­chen Mei­nung nach für Berufs­kraft­fah­ren­de Null-Tole­ranz in Bezug auf Alko­hol­ge­nus­s/-gebrauch wie auch in Bezug auf den Kon­sum ande­rer berau­schen­den Sub­stan­zen zu gel­ten hat.

        Und ganz bewuss­ter Kon­sum im Zusam­men­hang mit einem Job, in dem es um ande­re ‑hier zu beför­dernd- Per­so­nen geht, ist ein kla­res No-Go!

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.