Stau, Einbruchsversuch, Sachbeschädigungen, Fahrerflucht

Poli­zei­be­richt an Pfings­ten

Mit dem Auto nach Stein­hu­de zu fah­ren war am Sonn­tag nicht die bes­te Idee. Doch die Wunstor­fer Poli­zei hat­te nicht nur im Stra­ßen­ver­kehr zu tun. Ein Ein­bruchs­ver­such und meh­re­re Sach­be­schä­di­gun­gen fan­den am Wochen­en­de statt.

Fahr­zeug der Wunstor­fer Poli­zei (Sym­bol­bild) | Foto: Dani­el Schnei­der

Wunstorf (red). Für die Poli­zei gibt es kei­ne Fei­er­ta­ge, und auch das Ver­bre­chen macht am Pfingst­wo­chen­en­de kei­ne Pau­se. Am Sams­tag ver­such­ten unbe­kann­te Täter, in eine Stein­hu­der Dop­pel­haus­hälf­te ein­zu­drin­gen. Am Nach­mit­tag wur­de bemerkt, dass die Ein­bre­cher sich mit Hebel­werk­zeu­gen an einem Fens­ter zu schaf­fen gemacht hat­ten. Es gelang ihnen jedoch nicht, ins Haus ein­zu­drin­gen.

In der Nacht zuvor, eben­falls in Stein­hu­de, wur­de der Lack eines Opel Cor­sa mut­wil­lig zer­kratzt. Den Scha­den an dem Auto, das im Uhlen­kamp abge­stellt war, schätzt die Poli­zei auf 1.000 Euro. Heu­te früh gegen 3 Uhr wur­de dann ein Auto in Wunstorf beschä­digt: Einem im Luther Weg gepark­ten Golf wur­de der lin­ke Außen­spie­gel abge­tre­ten.

Park­platz­su­che in Stein­hu­de | Foto: Dani­el Schnei­der

Stein­hu­de: Stau

Auch im Stra­ßen­ver­kehr ging es nicht rei­bungs­los zu. Die Poli­zei ver­zeich­ne­te am Sonn­tag erheb­li­che Ver­kehrs­pro­ble­me wegen der vie­len Aus­flüg­ler, die Stein­hu­de besuch­ten. In Stein­hu­de, aber sogar noch im Wunstor­fer Stadt­ge­biet kam es zu diver­sen Staus. Unfäl­le waren in die­sem Zusam­men­hang jedoch nicht zu ver­zeich­nen.

In der Nacht vor­her gab es jedoch eine Fah­rer­flucht in Kolen­feld: Ein in der Neis­ser Stra­ße gepark­ter Polo wur­de von einem ande­ren Fahr­zeug auf der lin­ken Sei­te beschä­digt. Der Ver­ur­sa­cher flüch­te­te nach dem Unfall. Der ent­stan­de­ne Scha­den wird auf etwa 2.000 Euro geschätzt.

Bereits in der Frei­tag­nacht zog die Poli­zei einen 22-Jäh­ri­gen aus Wunstorf aus dem Ver­kehr. Er fuhr unter Dro­gen­ein­fluss. Eine Blut­ent­nah­me wur­de ange­ord­net, ein Buß­geld­ver­fah­ren ein­ge­lei­tet und die Wei­ter­fahrt unter­sagt.

- Anzeige -
1 Kommentar
  1. Maik Rauke
    Maik Rauke meint

    Nicht nur ges­tern heu­te auch

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.