Rad­fah­rer kol­li­diert mit Auto an der Söl­ter-Kreu­zung

Obwohl die Ampel für ihn Rot zeig­te, über­quer­te ein Rad­fah­rer die Stra­ße – und wur­de von einem abbie­gen­den Auto erfasst.

Fahr­radam­pel in Wunstorf (Sym­bol­bild) | Foto: Dani­el Schnei­der

Wunstorf (red). Am Sams­tag, den 29. 7., miss­ach­te­te nach­mit­tags ein jugend­li­cher Fahr­rad­fah­rer eine rote Ampel an der „Söl­ter-Kreu­zung“. Gegen vier­tel nach drei kam es dadurch zum Ver­kehrs­un­fall. Der 15-Jäh­ri­ge über­quer­te die Fuß­gän­ger­furt von Wes­ten kom­mend am Knick Hagen­bur­ger Straße/Neustädter Stra­ße. Die Ampel zeig­te jedoch Rot. Es kam zum Zusam­men­stoß mit einem Ford, der aus der Neu­städ­ter Stra­ße nach rechts in die Hagen­bur­ger ein­bie­gen woll­te. Der Jun­ge stürz­te infol­ge des Zusam­men­sto­ßes und zog sich leich­te Schürf­wun­den zu. Am Auto ent­stand Sach­scha­den in Höhe von etwa 500 Euro.


Copy­right © 2017 Wunstor­fer Auepost. Tex­te und Fotos sind urhe­ber­recht­lich geschützt. Wei­ter­ver­wen­dung nur mit Geneh­mi­gung der Redak­ti­on.
- Anzeige -
Andreas Balleier Fotografie

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.