Vorfahrt genommen

Radfahrer nach Notbremsung verletzt

Ein Radhfahrer aus Luthe stürzte in der Hagenburger Straße, nachdem ihm ein Auto die Vorfahrt genommen hatte.

Straßensperrung Polizei
Wunstorfer Polizei in der Hagenburger Straße (Symbolbild) | Foto: Daniel Schneider

Wunstorf (red). Wie die Polizei heute meldet, kam es am Freitag um 13.38 Uhr zu einem Verkehrsunfall in der Hagenburger Straße, bei dem ein Fahrradfahrer verletzt wurde.

Der Fahrer eines grauen VW Golfs hatte dem 52-jährigen Fahrradfahrer die Vorfahrt genommen, als er auf das Gelände der Firma Kahle abbiegen wollte. Der 62 Jahre alte Golffahrer übersah den ihm entgegenkommenden Radfahrer.

Der Radfahrer musste daraufhin zur Vermeidung einer Kollision sein Rad so stark abbremsen, dass er das Gleichgewicht verlor und stürzte. Der 52-Jährige aus Luthe erlitt dabei leichte Verletzungen an Gesicht und Hand.

- Anzeige -

1 Kommentar
  1. Grit Decker meint

    Glück im Unglück gehabt.
    DAS hätte auch gänzlich anders für den Radfahrer ausgehen können.

    Auf keinen Fall möchte ich als zumeist zu Fuß oder mit den Bussen Unterwegsseiende alle Motorisierten „in Bausch und Bogen“ verurteilen wollen (und dürfen!), dennoch hat es mir allzu oft ins Auge fallen müssen, dass Rücksicht und vorausschauende Fahrweise nicht unbedingt DIE Stärke des einzelnen Fahrzeugführenden ist.

    Da ist noch reichlich „Luft nach oben“, für die einzuatmen, wir Schwächeren am Verkehr Teilnehmenden sehr dankbar sein werden.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.