Randalierer beißt Zeugen

Seine Zivilcourage endete für einen Wunstorfer am frühen Sonntagmorgen schmerzhaft: Als er gemeinsam mit anderen versuchte, einen Randalierer zu stoppen und der Polizei zu übergeben, wurde er gebissen.

Beschriftung auf einem Streifenwagen der Wunstorfer Polizei (Symbolbild) | Foto: Daniel Schneider

In der Nacht von Samstag zu Sonntag gegen 0.20 Uhr war ein 27 Jahre alter Wunstorfer in der Hohner Straße über mehrere dort geparkte Autos gelaufen. Zeugen, die das Geschehen beobachteten, alarmierten die Polizei und versuchten, den Mann bis zum Eintreffen der Beamten festzuhalten.

Heftige Gegenwehr

Doch dagegen wehrte er sich heftig und biss dabei einem Zeugen in den Arm. Auch stieß er Beschimpfungen und Bedrohungen gegenüber den einschreitenden Zeugen aus. Dennoch gelang es ihnen, die Person bis zum Eintreffen der Polizei zu fixieren.

Ausnüchterung in der Gewahrsamszelle

Aufgrund der erheblichen Alkoholisierung wurde der 27-Jährige zur Verhinderung weiterer Straftaten in Gewahrsam genommen. Gegen ihn wurden Strafverfahren wegen Sachbeschädigung, Bedrohung und Körperverletzung eingeleitet.

- Anzeige -

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.