Restau­rant­kü­chen­brand in Hagen­burg

Ein Küchen­brand heu­te Mor­gen in einem Hagen­bur­ger Schnit­zel­haus ver­lief glimpf­lich. Die in gro­ßer Zahl alar­mier­ten Feu­er­weh­ren konn­ten größ­ten­teils wie­der ein­rü­cken.

Ein­satz­fahr­zeug vor dem Restau­rant | Foto: Feu­er­weh­ren SG Sach­sen­ha­gen

Hagen­burg (red). Zu einem Küchen­brand wur­den heu­te Vor­mit­tag die Feu­er­weh­ren der Samt­ge­mein­de Sach­sen­ha­gen alar­miert. In einem Restau­rant wür­de die Küche bren­nen, lau­te­te die Alarm­mel­dung. Beim Ein­tref­fen der ers­ten Kräf­te aus Hagenburg/Altenhagen war das Feu­er jedoch bereits erlo­schen, sodass der Ein­satz für die ande­ren Weh­ren der Samt­ge­mein­de abge­bro­chen wer­den konn­te. Die Feu­er­wehr kon­trol­lier­te den Küchen­block und den Küchen­ab­zug mit einer Wär­me­bild­ka­me­ra auf ver­steck­te Glut­nes­ter, konn­te jedoch Ent­war­nung geben. Die Besat­zung eines eben­falls ange­rück­ten Ret­tungs­wa­gens der Johan­ni­ter brauch­te nicht tätig zu wer­den.

Kar­te zen­trie­ren
Ver­kehr
per Fahr­rad
Tran­sit

Copy­right © 2017 Wunstor­fer Auepost. Tex­te und Fotos sind urhe­ber­recht­lich geschützt. Wei­ter­ver­wen­dung nur mit Geneh­mi­gung der Redak­ti­on.
- Anzeige -

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.