Stadtgespräch

Produktrückruf

Rückruf von Eiswürfelbehältern

Der Sonderpostenmarkt Thomas Philipps ruft eine Charge eines Eiswürfelbehälters zurück. Der potentiell gesundheitsgefährdende Farbstoff des betreffenden Produkts ist imstande, z. B. in hergestellte Eiswürfel einzudringen.

Produktwarnung
Produktwarnung (Symbolbild)

Wunstorf (red). Ein in den letzten Monaten bei Thomas Philipps verkaufter Eiswürfelbehälter wird aktuell zurückgerufen. Grund ist, dass der verwendete Farbstoff in dem Produkt in die eingefüllten Lebensmittel übergehen kann. Bei Tests hatten sich Prüflebensmittel in dem Kunststoffprodukt rötlich verfärbt.

Potentiell gesundheitsgefährdend

Bei dem enthaltenen Rot handelt es sich um Rhodamin B. Der Farbstoff steht in Verdacht, krebsauslösend und erbgutverändernd zu wirken, und ist daher in der EU nicht für Lebensmittel zugelassen.

Das betroffene Produkt der Charge 2050905, EAN 8711252980935, Artikelnummer 04004828 wurde zum Preis von einem Euro verkauft und befand sich seit August 2018 im Sortiment. Thomas Philipps bittet, den Behälter nicht mehr zu benutzen und in eine Filiale zurückzubringen. Der Kaufpreis wird erstattet.

1 Kommentar

  1. Dieser Rückruf eines Produkts beim örtlichen Billigst-Markt Philipps erstaunt mich in keinster Weise:
    aus unterschiedlichen Gründen suche ich diesen Ramsch-Laden ausgesprochen selten auf.
    Doch ich bin bei jedem meiner Besuche entsetzt über die mit Produktrückrufen üppigst dekorierte gläserne Eingangstür.

    Die im asiatischen Raum -bevorzugt in China- unter völlig indiskutablen Bedingungen produzierten Waren dürfen ja auch nix kosten:
    weder den Ketten noch den Kaufenden.
    Wer sich dann über Schrott “höchster Güte” beklagen möchte, hat meiner Meinung nach ein ernstes Problem…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"