Stadtgespräch

Schwerer Abbiegeunfall an der Hochstraße

Nach einem schweren Verkehrsunfall an der Einmündung Hochstraße/Kolenfelder Straße musste die Feuerwehr die Unfallfahrzeuge auseinanderziehen.

Verkehrsunfall
Ein Peugeot und ein VW waren an der Hochstraße zusammengestoßen | Foto: Daniel Schneider

Wunstorf (red). Kurz nach 15 Uhr am Donnerstagnachmittag kam es zu einem schweren Verkehrsunfall an der Hochstraße. Ein VW Tiguan und ein Peugeot stießen zusammen und verkeilten sich. Nach Zeugenaussage war der aus der Kolenfelder Straße kommende Peugeot bei Rot gefahren, während der VW Tiguan im querenden Verkehr Richtung Luthe grünes Ampellicht hatte.

Rettungshubschrauber im Anflug

Die Feuerwehr rückte mit vier Fahrzeugen an und zog die aufeinandergeschobenen Autos auseinander. Ein Rettungshubschrauber befand sich im Anflug, da zunächst von eingeklemmten Personen ausgegangen worden war. Zwei Frauen im Tiguan waren infolge der Kollision jedoch in dem Fahrzeug eingeschlossen.

Im VW wurde die 55-jährige Beifahrerin leicht verletzt und kam nach Erstversorgung vor Ort mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus. Die 22-jährige Fahrerin des Peugeot blieb unverletzt.

Straßenabsperrung
Absperrmaßnahmen durch die Feuerwehr | Foto: Daniel Schneider

Autofahrer behindern Feuerwehr

Die Straßen wurden während der Bergungsarbeiten und der Unfallaufnahme teilweise gesperrt, der Verkehr um die Unfallstelle herumgeleitet. Der Verkehr aus der Kolenfelder Straße konnte nur noch rechts abbiegen, die Hochstraße war auf jeweils eine Spur verengt. Zwei Autofahrer missachteten die Absperrungen, fuhren durch den Unfallbereich und behinderten die Arbeit der Feuerwehr leicht.

INFO: Rotlichtverstöße an der Hochstraße
Die Ecke Kolenfelder Straße/Hochstraße gilt nicht als Unfallschwerpunkt, ist jedoch dafür bekannt, dass Autofahrer hier oft bei Rot fahren. Im vergangenen Jahr registrierte die Polizei bei Kontrollen in diesem Bereich gehäuft Rotlichtverstöße. Einen schweren Unfall wie den heutigen gab es in jüngerer Zeit dort jedoch nicht.

Tags

5 Kommentare

  1. Erst am Mittwoch der Brand auf der Kolenfelder Deponie und nun dieser ansich überflüssige Einsatz:
    Beim Rot-Signal der Ampel “dummdödelig” einfach los zu fahren…
    Mmmh: da kommt -wie wir alle hier sehen können- selten was Gutes bei heraus.

    Und wer musste es wieder einmal richten?
    Die “Mädesls und Jungs unserer Feuerwehr”!

    Diese für uns Bürger*innen 24 Stunden in dauernder Bereitschaft stehenden Einsatzkräfte haben -unabhängig von der für nahezu jeden unerträglichen Hitze- mit Sicherheit sinnstifterende und für sie erfreuliche Aufgaben, die sich ein Vielfaches lieber abarbeiten.

    1. Man muß nicht über rot fahren damit die Autos die von der hochstrasse runterkommen schon grün haben diese Zeit ist ganz knapp eingestellt und wird wohl auch nie verändert

  2. Stimme Ihnen zu Basti G.
    Wenn die Ampel Kolenfelder Strasse auf Rot geht,dann ist auf der anderen Seite schon grün,mal abgesehen davon,dass die grünphase Kolenfelder auch viel zu kurz. Aber das ist typisch Wunstorf,das ikennt man ja nicht anders.

  3. Mein Eindruck ist, dass an der äußerst knappen Ampelphaseneinstellung nichts geändert wird, WEIL es dort nicht öfter knallt. Und mit äußerst knapp meine ich, dass beim Umschalten alle Ampeln gleichzeitig gelb anzeigen…
    Mit anderen Worten: Hier wird wissentlich ein Risiko eingegangen, damit der Verkehr ein kleines bißchen flüssiger fließt, was aber durch die nicht abgestimmten anderen Ampelanlagen wiedet zunichte gemacht wird. Ich vermute, dass da System hintersteckt: Man sorgt dafür, dass der Verkehr größtmöglich behindert wird, um endlich auch die letzten Gründe gegen eine Umgehungsstraße auszuräumen. Man sehe sich nur die Neustädter Straße an, die auf Grund der Änderung der Parkmöglichkeiten nun als eine Bundesstraße so zugeparkt ist, dass teilweise nicht mal ein Auto durchkommt…

  4. Schier unglaublich, dass nicht mehr Unfälle passieren! Wie oft habe ich stadtauswärts kommend auf der 441 schon grün – und es fahren noch immer Fahrzeuge aus der Kolenfelder Str. stadtauswärts…!
    Wann kommt dort endlich ein Blitzer hin, damit die “überzähligen” Autos nicht länger Staus verursachen….!!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Artikel

Close