Schwerer Autounfall in Klein Heidorn

Ein Autofahrer ist am Freitagnachmittag auf der Heidorner Straße in Klein Heidorn in den Gegenverkehr geraten und mit einem anderen Fahrzeug frontal kollidiert. Er verstarb wenig später im Krankenhaus.

Beschriftung auf einem Streifenwagen der Wunstorfer Polizei (Symbolbild) | Foto: Daniel Schneider

Am Freitag, den 10. 3. gegen 17 Uhr war der 53-Jährige mit einem VW Tiguan auf der Heidorner Straße Richtung Steinhude unterwegs gewesen. Dort geriet er in einer leichten Rechtskurve plötzlich auf die Gegenspur und traf frontal auf einen ihm entgegenkommenden BMW, der Richtung Wunstorf fuhr. Die Polizei geht von einer medizinischen Ursache dafür aus, dass der Mann die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor. Im Wagen des Unfallverursachers befand sich auch seine Ehefrau, die unverletzt blieb. Der 53-jährige VW-Fahrer musste jedoch noch an der Unfallstelle reanimiert werden. Er wurde mit dem Rettungswagen zur Behandlung in eine Klinik gebracht, verstarb dort jedoch kurz darauf.

Im beteiligten BMW saß eine Familie mit zwei kleinen Kindern. Der 36-jährige Fahrer und seine 34-jährige Frau wurden bei dem Unfall leicht verletzt, den 4 und 5 Jahre alten Kindern geschah nichts. Die Heidorner Straße, die Bundesstraße und Durchgangsstraße im Ort ist, war bis zum Ende der Unfallaufnahme um 19 Uhr voll gesperrt, es kam infolgedessen zu Behinderungen.

- Anzeige -

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.