Spiel­platz wird Ziel von Van­da­lis­mus

Ein­deu­tig zu viel Zeit und Far­be hat­ten die Van­da­len, die am Sams­tag den Kin­der­spiel­platz an der König-Lud­wig-Stra­ße ver­wüs­te­ten. Neben Farb­schmie­re­rei­en wur­de der Spiel­platz mit Müll über­sät.

Unrat ist gleich­mä­ßig über den gesam­ten Platz ver­teilt | Foto: Dani­el Schnei­der

Anwoh­ner hat­ten ges­tern, am 13. Mai, die Poli­zei ein­ge­schal­tet, nach­dem sie bemerk­ten, dass der Spiel­platz in der Nähe des Son­der­pos­ten­markts mit Müll ein­ge­deckt wor­den war. Auf dem gesam­ten Are­al wur­den nicht nur Ver­pa­ckungs­ab­fäl­le lie­gen gelas­sen, son­dern offen­bar gezielt ver­streut.

Mehr als nur opti­scher Scha­den

Außer­dem wur­den eini­ge Spiel­ge­rä­te mit wei­ßer Far­be beschmiert. So wur­de etwa auf der grö­ße­ren von zwei Rut­schen Far­be hin­un­ter­ge­gos­sen, sodass die Rut­sche nicht mehr benutz­bar ist. Auch die karus­sel­l­arti­ge Dreh-Platt­form, ein soge­nann­ter Dreh­tel­ler, wur­de mit Far­be ver­un­stal­tet.

Gerutscht wer­den kann auf der gro­ßen Rut­sche erst ein­mal nicht mehr | Foto: Dani­el Schnei­der
Auch die Dreh­platt­form wur­de Ziel des Farb­an­schlags | Foto: Dani­el Schnei­der

Hin­wei­se auf die Täter nimmt die Poli­zei Wunstorf ent­ge­gen.

- Anzeige -
Unterstütze die Auepost auf Steady

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.