Super­markt­räu­ber ent­kommt nach Über­fall

Am Don­ners­tag­abend über­fiel ein Räu­ber einen Super­markt an der Indus­trie­stra­ße in der Wunstor­fer Süd­ost­stadt. Der Täter hat­te sich offen­bar nach Laden­schluss im Gebäu­de ver­steckt, um den Ange­stell­ten auf­zu­lau­ern.

Symbolfoto: Uwe Schlick / pixelio.de
Sym­bol­fo­to: Uwe Schlick / pixelio.de

Gegen 21 Uhr über­rasch­te er die Super­markt­mit­ar­bei­ter, einen 21-Jäh­ri­gen und eine 54-Jäh­ri­ge im Büro des Mark­tes und for­der­te sie auf, ihm Geld aus­zu­hän­di­gen. Dabei über­wäl­tig­te der Räu­ber den 21-jäh­ri­gen Ange­stell­ten, der leich­te Ver­let­zun­gen erlitt.

Wäh­rend der Tat trug der Mann eine Müt­ze und ver­barg sein Gesicht hin­ter einem dunk­len Schal. Der sport­li­che, auch ansons­ten dun­kel geklei­de­te Täter war ca. 25–30 Jah­re alt, sprach Deutsch mit ost­eu­ro­päi­schem Akzent und flüch­te­te nach dem Über­fall mit dem erbeu­te­ten Geld. Die Poli­zei konn­te den Räu­ber trotz sofort ein­ge­lei­te­ter Fahn­dung nicht stel­len.

- Anzeige -

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.