Tho­mas Broich folgt auf Dirk Hall­mann

Poli­zei­prä­si­dent Vol­ker Klu­we führ­te am 30. Okto­ber im Rah­men einer Fei­er­stun­de den Ers­ten Poli­zei­haupt­kom­mis­sar Tho­mas Broich offi­zi­ell in sein neu­es Amt als Lei­ter des Poli­zei­kom­mis­sa­ri­ats Wunstorf ein. Sein Vor­gän­ger, Ers­ter Poli­zei­haupt­kom­mis­sar Dirk Hall­mann, hat­te bereits am 1. Okto­ber die Lei­tung der Poli­zei­sta­ti­on am Rasch­platz in Han­no­ver über­nom­men.

Wunstorfs bis­he­ri­ger Kom­mis­sa­ri­ats­lei­ter Dirk Hall­mann (Mit­te) wech­sel­te nach Han­no­ver | Foto: Mir­ko Baschet­ti

Wunstorf (red). Der 54-jäh­ri­ge Tho­mas Broich, der im Okto­ber 1983 sei­nen Dienst bei der Poli­zei Nie­der­sach­sen begann, wohnt mit sei­ner Fami­lie im Schaum­bur­ger Land. An sei­ne zwei­ein­halb­jäh­ri­ge Aus­bil­dung an der Lan­des­po­li­zei­schu­le Nie­der­sach­sen schloss sich sein Dienst in der 1. Ein­satz­hun­dert­schaft Han­no­ver an. Ab April 1987 erfolg­te eine zwei­jäh­ri­ge Ver­wen­dung im Poli­zei­kom­mis­sa­ri­at Nord­stadt im Ein­satz- und Strei­fen­dienst sowie eine vier­jäh­ri­ge Tätig­keit als Dienst­ab­tei­lungs­lei­ter im Rick­lin­ger Kom­mis­sa­ri­at, ehe er im Okto­ber 1992 erfolg­reich sein Auf­stiegs­stu­di­um für den geho­be­nen Dienst absol­vier­te.

Aus Garb­sen nach Wunstorf

In den nach­fol­gen­den Jah­ren war Broich in unter­schied­li­chen Berei­chen tätig, brach­te sein Know-how in den Füh­rungs­stab der Poli­zei­di­rek­ti­on Han­no­ver sowie ab Anfang 1999 in den Vor­be­rei­tungs­stab der Ein­satz­lei­tung zur EXPO in Han­no­ver ein und war anschlie­ßend Dienst­ab­tei­lungs­lei­ter in den Poli­zei­in­spek­tio­nen Mit­te und West. 2004 über­nahm Broich die Lei­tung der Ver­fü­gungs­ein­heit der Poli­zei­in­spek­ti­on West. Im Anschluss dar­an lei­te­te er ab Mit­te 2006 die Poli­zei­sta­ti­on Rasch­platz, ehe er 2008 in die Lei­tung des Poli­zei­kom­mis­sa­ri­ats Stö­cken wech­sel­te und im Anschluss dar­an für andert­halb Jah­re die Auf­ga­be des Lei­ters Ein­satz in Garb­sen über­nahm. „Ich wün­sche mir eine wei­ter­hin enge und ver­trau­ens­vol­le Zusam­men­ar­beit mit der Stadt Wunstorf und allen Netz­werk­part­nern. Neben der pro­fes­sio­nel­len Bewäl­ti­gung unse­rer poli­zei­li­chen Kern­auf­ga­ben möch­te ich einen beson­de­ren Schwer­punkt auf die Prä­ven­ti­on legen“, führ­te der neue Lei­ter des Wunstor­fer Kom­mis­sa­ri­ats abschlie­ßend an.

- Anzeige -
Werben auf auepost.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.